Finanztest 8/2012 „in 80 Tagen um die Welt“ Vergleich Auslandsreise – Krankenversicherung für lange Reisen

Finanztest 8/2012 „in 80 Tagen um die Welt“ Vergleich Auslandsreise – Krankenversicherung für lange Reisen

Mit großem Interesse haben wir die aktuelle Ausgabe  8/2012 von Finanztest gelesen.

Wie immer wurden die Angebote der Auslandsreisekrankenversicherung der verschiedenen Anbieter sehr gewissenhaft untersucht und bewertet.  Über die Gewichtung der einzelnen Bewertungskriterien lässt sich immer streiten. Im Ergebnis ist es aus unserer Sicht jedoch so, dass jedes Testurteil einen Denkprozess insbesondere bei den Anbietern auslöst, die ein nicht so gutes Urteil bekommen haben. Die Arbeit der vergangenen Jahre von Finanztest hat immerhin dazu geführt, dass die Bedingungswerke der Versicherer deutlich besser geworden sind. Sicherlich auch ein Verdienst von Finanztest.

Wir gehen jedoch davon aus, dass die Schadenquoten der Versicherer in diesen Bereichen durch die Bedingungsverbesserungen steigen werden und dies natürlich dann auch in höheren Beiträgen für die Auslandsversicherung enden wird.

Für uns erkennbar haben zumindest einige  Versicherer Ihre Bedingungen für den Rücktransport in der vergangen Zeit deutlich verbessert.

Einem Kriterium, wie das eines vereinbarten Selbstbehaltes im Leistungsfall, schenken wir als MAWISTA keine hohe Bedeutung, wenn auf diese Selbstbeteiligung bei Vertragsabschluss deutlich hingewiesen wurde. Unsere Tarife MAWISTA Student und MAWISTA Science sehen keine feste Selbstbehalte vor. Für wichtig erachten wir die sogenannte Nachleistung. Sicherlich ist es gut, wenn die Bedingungen eine Erstattung bis zur Transportfähigkeit vorsehen. In aller Regel (wenn Transportfähigkeit vorliegt) wird der Versicherer jedoch immer versuchen einen Rücktransport einzuleiten, da dies oft günstiger ist, als die Behandlung im Ausland fortzusetzen.  Auch teilen wir die Ansicht, dass Bestattungs- oder Überführungskosten bei Tod, ruhig bis 10.000,- EUR beinhaltet sein sollten.  Auch halten wir den (wahrscheinlich von den Rückversicherern verordneten) Ausschluss für Pandemien für schlecht. Uns ist wiederum aber kein Versicherer bekannt, der sich im Leistungsfall auf diesen Ausschluss berufen hat, besser ist es zweifelsfrei, wenn es den Ausschluss erst gar nicht gibt.

Verglichen wurden ja neben der normalen Auslandsreisekrankenversicherung für Aufenthalte bis zu 365 Tagen auch Sondertarife für z.B. Auslandsstudenten. Leider wurden unsere Tarife  Mawista Student oder Mawista Science nicht für diesen Vergleich zugelassen, da diese Produkte nur über die MAWISTA und einige wenige andere Versicherungsvermittler abgeschlossen werden können. MAWISTA als ein Spezialist für die Auslandskrankenversicherung bedauert sehr, dass Finanztest Tarife, die nur von wenigen Vermittlern angeboten werden, nicht in die Bewertung mit einschließt. Auch wir hätten uns über ein positives Urteil sehr gefreut. Wir halten zum Beispiel unser Kündigungsrecht (täglich auf Monatsende) für ein wichtiges Kriterium.
In vielen anderen Versicherungsarten, gibt es unzählige Spezialangebote einzelner Versicherungsvermittler, wahrscheinlich wäre bei einem Vergleich dieser Spezialangebote der Aufwand bei Finanztest einfach zu hoch. Deshalb haben wir durchaus auch Verständnis, dass keine reinen Vermittlerangebote bei den Tests berücksichtig werden.

Jetzt anrufen

+49 7024 46951 - 0

Jetzt teilen