Stipendienprogramm „Auslandsstudium mit Kind“ Stimmen Sie ab, bis zum 15.02.2015!

Stipendienprogramm „Auslandsstudium mit Kind“ Stimmen Sie ab, bis zum 15.02.2015!

Das Voting ist eröffnet: In den letzten Tagen gingen bei uns vielzählige Bewerbungen für das diesjährige Stipendienprogramm „Auslandsstudium mit Kind“ ein und die Jury hat bereits eine Entscheidung getroffen: Junge Leute aus der ganzen Welt haben sich als Organisationstalent bewiesen, da sie sich trotz Kind für ein Auslandsstudium entschieden haben.

Unter dem Motto „Vielfalt bereichert die Bildungslandschaft“ zählt nicht der beste Notendurchschnitt oder der anspruchsvollster Studiengang – es geht um den Wille, seine Bildung mit einem Kind an seiner Seite zu fördern, es geht um den Mut, diesen großen Schritt im Ausland zu wagen und es geht um Persönlichkeitsstärke. Wer diese Doppelbelastung im Alltag meistert, kann nicht nur unglaublich stolz auf sich sein, sondern mit etwas Glück von Mawista für einen Zeitraum von 12 Monaten  mit 500 Euro im Monat gesponsert werden!

Jeder der Bewerber ist außergewöhnlich und mutig – schließlich ist ein Auslandsstudium mit Kind eine große Herausforderung. Nichtsdestotrotz mussten die engsten Kandidaten ausgewählt werden und wir freuen uns, Ihnen diese nun vorzustellen!

Der Gewinner des Stipendiums wird mithilfe eines öffentlichen Votums bestimmt. Sie möchten an der Abstimmung der Finalisten teilnehmen und mitentscheiden, wer dieses Jahr unser Stipendium gewinnt?

Dann erhalten Sie im Folgenden einen Einblick in die individuellen und persönlichen Lebensgeschichten der Teilnehmer.

Wir möchten Sie dazu anregen, sich die Auszüge der Bewerbungen durchzulesen und in Ruhe eine Entscheidung zu treffen, denn jeder kann nur eine Stimme abgeben. Alle nötigen Informationen zu den Finalisten finden Sie unter diesem Abschnitt.

Christabel Afriyie Acquah

Christabel Afriyie AcquahIch habe eine Zulassung zum Studium an einer Universität in Deutschland bekommen. Kaum habe ich begonnen an den Vorträgen teilzunehmen, habe ich erfahren, dass ich Schwanger bin.

Während meines Studiums ging ich durch die Schwangerschaft, denn ich habe mir fest vorgenommen mein ganzes MSC Programm zu beenden – hierfür musste ich jedoch ein paar Herausforderungen meistern: Als alleinerziehende Mutter mit einem Kind, mit der größten Notwendigkeit das Kind aufzuziehen, sich ganz alleine um die Bedürfnisse des Kindes zu kümmern sowie auch die Tatsache, dass wir keinen Anspruch auf finanzielle Unterstützung vom Staat haben, löste ein wenig Druck auf mich aus.

Daria Lukianenko

Daria LukianenkoWährend  meiner  Studienzeit in der Ukraine (BA-Architektur, 09.08-02.13) wurde  meine Tochter Mykhailina (2,5) geboren. Für sie möchte ich ein Vorbild sein, sie motiviert mich, das scheinbar Unmögliche möglich zu machen. Seit März besuche ich in Darmstadt einen Deutschkurs u. im SS 15 beginne ich den MA Architektur. Leider ohne meine Tochter, da mir das zusätzliche Geld zurzeit fehlt (Sperrkonto 670€, mit Kind:1118€).

Mein innigster Wunsch ist es, endlich meine Tochter zu mir zu holen, gemeinsam mit ihr meine Berufschancen durch einen Abschluss in Deutschland zu erhöhen und damit unsere Zukunft, ihre Zukunft zu sichern.

Michel Mönch

 

Petra Mölls-Hüfing

Petra Molls-HufingMein großer Traum ist es mit meiner 4-jährigen Tochter ein Auslandssemester in Finnland zu absolvieren. Als Mutter mit Kind kann ich nicht in einem Studentenwohnheim unterkommen, sondern muss mir eine 2-3 Zimmer Wohnung suchen, welche wesentlich teurer ist.

Auch die Betreuungskosten und die höheren Lebenshaltungskosten sprengen meinen finanziellen Horizont.

Mir würde ein großer Stein vom Herzen fallen, wenn ich das Stipendium bekommen würde und ich meinen Traum damit verwirklichen könnte.

Zeinab Nahlé

Zeinab Nahle31 Jahre, 3 Kinder, 2 Sprachen und ein großer Traum: Wirtschaftspädagogin werden.

Nach einer gescheiterten, quälenden Ehe, wegen der ich als 15-jährige den Libanon verlassen musste, erziehe ich die Kinder alleine und kämpfe für meinen Studienabschluss.

Ich kam ohne Deutschkenntnisse, Familie und Schulabschluss nach Deutschland. Lehrer meiner Berufsschule halfen mir. Als Wirtschaftspädagogin könnte ich etwas zurückgeben. Mit einem Mawista Stipendium kann ich mein letztes Jahr an der Uni schaffen.

Der Gewinner des Mawista Stipendiums für Auslandsstudium mit Kind steht fest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.