5 wichtige Fakten zu Deutschlands Flüchtlinge, die jeder wissen muss!

5 wichtige Fakten zu Deutschlands Flüchtlinge, die jeder wissen muss!

Die Medienberichterstattung kannte seit dem Sommer 2015 fast kein anderes Thema mehr und auch im Jahr 2016 reißt die Debatte über den Flüchtlingsstrom in Richtung Deutschland und Europa nicht ab. Terror, Krieg, Gewalt und Armut in ihren Heimatländern sind die Gründe, weshalb sich Syrer, Albaner, Somalier oder Afghanen auf den Weg machen, zum Teil ihre Familien zurücklassen und auf ein Leben in Frieden in einem anderen Land hoffen.

Noch nie wurden in Deutschland so viele Anträge auf Asyl gestellt wie im Jahr 2015. Was die Zuwanderer für die Wirtschaft und Politik des Landes bedeuten kann bisher nur vermutet werden, die Zahlen und Fakten zu den Flüchtlingen gibt es jedoch schon schwarz auf weiß, auch wenn sie oft dramatisiert oder verharmlost werden. Über 476.000 Asylanträge wurden im Jahr 2015 in Deutschland gestellt, die sich auf die verschiedenen Bundesländer verteilen. Auch die Herkunft und das Geschlecht der Menschen, die die Anträge gestellt haben, sind bekannt und werden oft heiß diskutiert. Das Jahr mit den meisten Asyl-Anträgen war vor 2015 das Jahr 1992 – 438.000 Anträge sind damals beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) eingegangen. Für 2016 wird von einem weiteren starken Flüchtlingsstrom ausgegangen – wie viele Anträge in diesem Jahr beim Bamf eingehen werden, ist noch ungewiss.

5 wichtige Fakten zu Deutschlands Flüchtlinge, die jeder wissen muss!

Code zur Einbindung der Infografiken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × 1 =