MAWISTA Visum

Reisekrankenversicherung für Besucher, Gäste und Touristen in Deutschland

Im Falle einer unerwarteten Krankheit oder eines Unfalls schützt dich eine Krankenversicherung vor unkalkulierbar hohen medizinischen Kosten.

Ab

13,00€

pro Reise

Versicherungsvorteile

Schengen Geschäftsreisende
Businessvisum / Geschäftsvisum
Internationale Besucher / Gäste
Besuchervisum
Transitreisende
Globetrotter
Internationale Touristen
Touristenvisum
Besuchergruppen
Besuchervisa für Gruppenreisen

Wer ist berechtigt?

MAWISTA Visum eignet sich insbesondere für Personen aus einem visumpflichtigen Land, die für ihren vorübergehenden Aufenthalt in Deutschland bzw. den Schengen-Staaten einen Krankenschutz benötigen.

Deinen Versicherungsschein erhältst du sofort nach Abschluss per E-Mail.

MAWISTA Visum erstattet alle versicherten medizinischen Kosten in unbegrenzter Höhe und erfüllt somit die Auflagen der Botschaften und Konsulate für ein Schengen-Visum.

Mawista

Visum auf einen Blick

Unser Service

Nach Abschluss des Vertrages erhältst du die Versicherungspolice und deinen Versicherungsschein sofort als PDF per E-Mail.

Sollte dein Visum-Antrag aus anderen Gründen abgelehnt werden, erstatten wir dir nach Ablauf der 12-monatigen Laufzeit die kompletten Versicherungskosten zurück. Bei Fragen vor oder während deines Aufenthaltes helfen dir unsere Mitarbeiter gerne persönlich weiter.

Versicherung für ausländische Gäste

Der Versicherer

Allianz Travel

AWP P&C S.A.
Niederlassung für Deutschland
Bahnhofstr. 16
85609 Aschheim (bei München)

4.7/5
1757 Bewertungen

Leistungsübersicht

MAWISTA Visum
24/7 medizinische Assistance / Notrufzentrale
Ambulante ärztliche Behandlungen
Stationäre Krankenhausbehandlungen
Ärztlich verordnete Arznei- und Verbandsmittel
Medizinische Hilfen wir Gehstützen oder Rollstuhl
Transportkosten zum nächstgelegenen geeigneten Krankenhaus
Überführungskosten im Todesfall
Schmerzstillende Zahnbehandlung und Reparaturen von Zahnprothesen und Provisorien
250 €
Such-, Rettungs- und Bergungskosten nach einem Unfall
5.000 €
Reise-Haftpflichtversicherung zu Schadenersatzansprüchen bei Mietsachschäden
250.000 €
Reise-Haftpflichtversicherung zu Schadenersatzansprüchen bei Personen- und Sachschäden
1.000.000 €
Vertragsbedingungen (DE/EN)
PDF

Einmalbeitrag


MAWISTA Visum für Einzelreisende bis 64 Jahre
MAWISTA Visum
bis 8 Tage
13 €
bis 15 Tage
19 €
bis 31 Tage
34 €
bis 45 Tage
49 €
bis 62 Tage
67 €
bis 92 Tage
95 €
bis 183 Tage
199 €
MAWISTA Visum für Einzelreisende von 65 bis 80 Jahre

Selbstbehalt € 100,- je Person für ambulante Behandlungen und € 500,- je Person für stationäre Behandlungen
MAWISTA Visum
bis 8 Tage
26 €
bis 15 Tage
38 €
bis 31 Tage
68 €
bis 45 Tage
98 €
bis 62 Tage
134 €
bis 92 Tage
190 €
bis 183 Tage
398 €
Payment methods
Reiseversicherung für ausländische Gäste

Ab

13,00€

pro Reise

MAWISTA Visum

Ab 13,00€ pro Reise

FAQs

Du stellst deinen Visums-Antrag bei der Botschaft oder dem Generalkonsulat (Auslandsvertretung) des Schengen-Landes, in das du einreisen möchtest. Jede Auslandsvertretung ist für einen gewissen Amtsbezirk zuständig. An welche Stelle du dich wenden musst, hängt daher von deinem gewöhnlichen Aufenthalts- bzw. Wohnsitz ab. Dort reichst du den Visumsantrag mit allen erforderlichen Unterlagen persönlich ein. Erkundige dich im Vorfeld über lokale Besonderheiten der Antragsstellung, um zeitaufwändige Nachforderungen zu vermeiden. Deinen Visumantrag kannst du elektronisch beim Auswärtigen Amt stellen.

Die Bearbeitung eines Antrags für ein kurzfristiges Visum dauert im Normalfall 2-10 Arbeitstage. Wenn dein Aufenthalt in der Hauptreisezeit liegt, kann es jedoch zu Verzögerungen kommen. Bei einem längeren Aufenthalt oder einer Arbeitserlaubnis musst du mit Bearbeitungszeiten von mehreren Monaten rechnen. Wir empfehlen daher eine frühzeitige Antragstellung.

Für Privatbesuche benötigst du in der Regel eine „Einladung“. Damit ist eine förmliche Verpflichtungserklärung gemeint. Das entsprechende Formular findet dein Gastgeber bei der für seinen Wohnort zuständigen Ausländervertretung oder beim Ordnungsamt. Im Zuge der Erklärung wird üblicherweise die Bonität geprüft und die Unterschrift beglaubigt. Mit Abgabe der Verpflichtungserklärung haftet der Gastgeber für Versorgungskosten, die vom Gast selbst nicht getragen werden können. Er ist damit verpflichtet den Lebensunterhalt (Ernährung, Wohnung, Bekleidung, etc.) sowie die Versorgung im Krankheitsfall und bei Pflegebedürftigkeit sicherzustellen. Die Übernahme der Kosten bei einer notwendigen Rückführung des Gastes müssen ebenfalls übernommen werden.

MAWISTA Visum kann auch von deutschen Personen mit Wohnsitz im Ausland für deren vorübergehenden Besuch in Deutschland abgeschlossen werden.

Du möchtest mehr erfahren? Informiere dich hier über die Details der Verpflichtungserklärung.

Mit Abschluss der Krankenversicherung MAWISTA Visum erhältst du mit den Versicherungsunterlagen einen Behandlungsschein. Den Behandlungsschein musst du vor der Behandlung in Deutschland dem Arzt oder dem Krankenhaus vorlegen. Außerhalb Deutschlands benötigst du den Behandlungsschein nicht.

Im akuten Krankheitsfall oder bei einem Unfall, kannst du dir deinen Arzt- oder das Krankenhaus aussuchen. Wir empfehlen bei allgemeinen Erkrankungen, wie zum Beispiel einer Grippe, Kopfschmerzen oder kleineren Unfällen, einen Allgemeinarzt aufzusuchen. Dein behandelnder Arzt kann dich bei Bedarf an einen Facharzt weiter überweisen. Bei Zahnschmerzen wendest du dich direkt an einen Zahnarzt.

Bei starken Schmerzen oder gravierenden Unfällen außerhalb ärztlicher Sprechstunden (z. B. am Wochenende), gehst du bitte direkt in ein Krankenhaus.

Sollte eine stationäre Behandlung im Krankenhaus (z. B. Operation) nötig sein, kontaktierst du uns bitte umgehend. Die Mitarbeiter der Notrufzentrale klären direkt mit dem Krankenhaus Details zur Kostenübernahme. Das hat den Vorteil, dass du hohe Krankenhausrechnungen nicht auslegen musst, sondern der Versicherer die Kosten direkt übernimmt.

Die Mitarbeiter unserer Notrufzentrale sind 24 Stunden für dich erreichbar:

Telefon: +49 89 624 24 – 496
Telefax: +49 89 624 24 – 246
E-Mail: mawista-schaden@allianz.com

Bei Arzt- oder Krankenhausbesuchen ohne Übernachtung (ambulanten Behandlungen), erhältst du eine Rechnung von deinem Arzt- oder dem Krankenhaus. Die Rechnung musst du an den behandelnden Arzt oder das Krankenhaus überweisen. Eine Barzahlung wird nur in seltenen Fällen gefordert.

Damit du die Kosten schnell von der Versicherung erstattet bekommst, benötigen wir von dir folgende Unterlagen:

  • deinen Namen
  • deine Versicherungsnummer
  • Behandlungsdaten vom Arzt (inkl. Diagnose)
  • ärztliche Leistungen + Kostenaufstellung
  • ggf. ärztlich verordnete Rezepte (mit Medikament, Preis und Stempel der Apotheke)

Die Belege kannst du bequem per E-Mail oder Post einreichen. Die Bearbeitungszeit beträgt in der Regel 2 Wochen.

 

Eine Haftpflichtversicherung zahlt die entstanden Kosten bei Schäden, die du im täglichen Leben unabsichtlich verursacht hast. Darunter fallen Sachschäden (Beschädigung oder Vernichtung von Sachgegenständen) und Personenschäden (Gesundheitsschädigung, Verletzung oder Tod von Dritten). Bei Personen- und Sachschäden beträgt die Versicherungssumme bis zu 1.000.000,- EUR pro Person und bis zu 250.000,- EUR für Mietsachschäden.

Im Schadensfall empfehlen wir unbedingt, Namen und Anschrift von Zeugen zu notieren. Vermeide es außerdem bitte, die Haftung für einen Schaden am Unfallort anzuerkennen. Dies kann zum Verlust der Versicherungsansprüche führen, da die Prüfung der Umstände die Aufgabe des Versicherers ist. Für die weitere Abwicklung benötigen wir einen Schadenreport mit allen vorhandenen Infos und Belegen:

  • Schilderung des Vorfalls
  • Name und Anschrift von Zeugen
  • Polizeiberichte
  • Fotos
  • Rechnungen

Die Belege kannst du ganz einfach per E-Mail oder Post einreichen. Die Bearbeitungszeit beträgt in der Regel 2 Wochen.

 

§ 3 Welche Einschränkungen des Versicherungsschutzes sind zu beachten? Kein Versicherungsschutz besteht für

  1. Heilbehandlungen und anderen ärztlich angeordneten Maßnahmen, die ein Anlass für die Reise sind
  2. Heilbehandlungen und anderen ärztlich angeordneten Maßnahmen, deren Notwendigkeit der versicherten Person vor Reiseantritt oder zur Zeit des Versicherungsabschlusses bekannt war oder mit denen sie nach den ihr bekannten Umständen rechnen musste
  3. Alkohol-, Drogen- und anderen Suchtkrankheiten und deren Folgen
  4. Entbindungen nach der 36. Schwangerschaftswoche, aufschiebbaren oder nicht medizinisch-indizierten Schwangerschaftsunterbrechungen und deren Folgen
  5. Verletzungen, die durch die aktive Teilnahme an Wettkämpfen von Sportorganisationen und dem dazugehörigen Training verursacht wurden
  6. Zahnbehandlungen, die über schmerzstillende Behandlungen, Reparaturen von Zahnprothesen und Provisorien deren Kostenaufwand 250 € pro Aufenthalt hinausgehen
  7. Massagebehandlung sowie die Anschaffung von Prothesen und Hilfsmitteln
  8. Für die Behandlung geistiger oder seelischer Störungen sowie Hypnose und Psychotherapie einschließlich der hierfür verwendeten Arzneimittel und Krankenrücktransport
  9. Durch Siechtum, Pflegebedürftigkeit oder Verwahrung bedingte Behandlung oder Unterbringung einschließlich Krankenrücktransport
  10. Honorare und Gebühren, die den in dem betreffenden Land als allgemein üblich und angemessen betrachteten Umfang übersteigen, sowie Wahlleistungen (z. B. Einbettzimmer oder Chefarztbehandlung)

Der Schengen-Raum ist ein Bündnis aus 26 Ländern, dem die Abschaffung stationärer Grenzkontrollen zu Grunde liegt. Mit dem Schengen-Visum erwirbst du somit eine Ein- und Ausreise-Erlaubnis für sämtliche Länder des Schengen-Raumes. Zu den Mitgliedsstaaten zählen Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Island, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien und Ungarn.

Eine aktuelle Liste der visumpflichtigen Länder findest du auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes.

Nach Abschluss von MAWISTA Visum erhältst du sofort die Vertragsunterlagen sowie Ihren Versicherungsschein an die angegebene E-Mail-Adresse. Du kannst MAWISTA Visum auch per Post beantragen, in dem Fall schicken wir die Unterlagen innerhalb weniger Minuten los.

Bei einer ursprünglich vereinbarten Vertragsdauer von weniger als 183 Tagen kannst du eine MAWISTA Visum-Anschlussversicherung beantragen. Diese darf in der Summe die Höchstdauer von 183 Tagen nicht überschreiten. Da es sich bei der Anschlussversicherung um einen neuen Vertrag handelt, richten sich die Kosten nach der Beitragsstaffel für Neuabschlüsse. Die Anschlussversicherung muss vor Ablauf des ursprünglichen Vertrages beantragt werden. Der Versicherungsschutz besteht dann nur für akute Erkrankungen, die nach Beantragung der Anschlussversicherung (Datum des Poststempels) eintreten.

MAWISTA Visum ist besonders geeignet für den Visums-Antrag in einem Schengen-Land. Wenn du deinen Aufenthalt in Deutschland z.B. zum Besuch einer Sprachschule, zum Studium oder als Wissenschaftler fortsetzen möchtest, bieten wir dafür ebenfalls passende Tarife an. Auf den Produktseiten von MAWISTA Student und MAWISTA Science kannst du dich über diese Angebote informieren. Unsere Mitarbeiter beraten dich gerne persönlich zu einem geeigneten MAWISTA Anschlussvertrag.
Du erreichst uns Montag bis Donnerstag von 8:30-17:30 Uhr und Freitag von 8:30-16:00 Uhr.

Telefon: +49 7024 469 51-0
E-Mail: info@mawista.com

Wird dein Visumsantrag abgelehnt, kannst du einen Antrag auf Erstattung des Versicherungsbeitrags stellen. Dazu reichst du bitte den Ablehnungsbescheid der Botschaft oder des Konsulats und eine vollständige Kopie deines Reisepasses ein. Die Erstattung erfolgt nachdem die MAWISTA Visum Versicherungspolice ausgelaufen ist (nach 12 Monaten). Falls die Ablehnung innerhalb der 14-tägigen Widerrufsfrist liegt, können Sie den Vertrag sofort beenden.

Für Privatbesuche benötigst du in der Regel eine „Einladung“. Damit ist eine förmliche Verpflichtungserklärung gemeint, die dein Gastgeber für den Zeitraum Ihres Besuches eingehen muss. Das entsprechende Formular ist bei der für seinen Wohnort zuständigen Ausländervertretung oder beim Ordnungsamt zu finden. Im Zuge der Erklärung wird üblicherweise die Bonität geprüft und die Unterschrift beglaubigt. Mit Abgabe der Verpflichtungserklärung haftet der Gastgeber für Versorgungskosten, die vom Gast selbst nicht getragen werden können. Er ist damit verpflichtet den Lebensunterhalt (Ernährung, Wohnung, Bekleidung, etc.) sowie die Versorgung im Krankheitsfall und bei Pflegebedürftigkeit sicherzustellen. Die Übernahme der Kosten bei einer notwendigen Rückführung des Gastes müssen ebenfalls übernommen werden. Du möchtest mehr erfahren? Informiere dich hier über die Details der Verpflichtungserklärung.

Die Verlängerung eines Visums ist nur in bestimmten begründeten Ausnahmefällen möglich. Zuständig hierfür ist allein die innerdeutsche Ausländerbehörde am Aufenthaltsort des Gastes. Die Entscheidung, ob ein Visum während des Aufenthalts in Deutschland verlängert werden kann, liegt allein bei dieser Behörde.

Bei Arzt- oder Krankenhausbesuchen ohne Übernachtung (ambulanten Behandlungen), erhältst du eine Rechnung von deinem oder dem Krankenhaus. Die Rechnung musst du an den behandelnden Arzt oder das Krankenhaus überweisen. Eine Barzahlung wird nur in seltenen Fällen gefordert. Falls du im Krankenhaus stationär aufgenommen wirst (also über Nacht bleiben musst), dann informiere bitte sofort die Notrufzentrale der Versicherung. Die Notrufzentrale klärt direkt mit dem Krankenhaus die Details zur Kostenübernahme. Das hat den Vorteil, dass du hohe Krankenhausrechnungen nicht auslegen musst, sondern der Versicherer die Kosten direkt dem Krankenhaus bezahlt.

Die Mitarbeiter unserer Notrufzentrale sind 24 Stunden für dich erreichbar:
Telefon: +49 89 624 24 – 496
Telefax: +49 89 624 24 – 246
E-Mail: mawista-schaden@allianz.com

Im Behandlungsfall gibt es keine pauschale Selbstbeteiligung (außer für Personen von 65 bis 80 Jahren. Hier gilt: Selbstbehalt € 100,- je Person für ambulante Behandlungen und € 500,- je Person für stationäre Behandlungen). Das heißt, der Versicherer erstattet Ihnen die Kosten für akut und unvorhergesehene aufgetretene medizinische Erkrankungen und Unfälle. In bestimmten Fällen können jedoch Höchstgrenzen vorkommen, z. B. bei Zahnbehandlungen, Zahnersatz, Hilfsmitteln oder dem Rücktransport ins Heimatland. Bis zur Höchstbegrenzung werden die Kosten vom Versicherer übernommen. Genaue Informationen zu den Konditionen finden Sie in den allgemeinen Versicherungsbedingungen des jeweiligen Tarifes.

Damit du die Kosten schnell von der Versicherung erstattet bekommst, benötigen wir von dir folgende Unterlagen:

  • deinen Namen
  • deine Versicherungsnummer
  • Behandlungsdaten vom Arzt (inkl. Diagnose)
  • ärztliche Leistungen + Kostenaufstellung
  • ggf. ärztlich verordnete Rezepte (mit Medikament, Preis und Stempel der Apotheke)

Die Belege kannst du bequem per E-Mail oder Post einreichen. Die Bearbeitungszeit beträgt in der Regel 2 Wochen.

 

Als „Wartezeit“ bezeichnet man den Zeitraum nach Vertragsabschluss, in dem kein Anspruch auf Versicherungsleistungen besteht. Wenn Sie MAWISTA Visum bereits vor der Einreise beantragen, besteht keine Wartezeit. Bei Abschluss bis zu einem Monat nach Einreise oder bis zu einer Woche nach Ablauf des Vertrages liegt die Wartezeit bei 7 Tagen.

Jetzt anrufen

+49 7024 469 51-0

Jetzt teilen