Krankenversicherung für Deutsche im Ausland und für Ausländer in Deutschland
mawista Tarif-Finder
Ausländer in Deutschland
Deutsche im Ausland
mawista generic
Auslandskrankenversicherung für China

Reiseversicherung und Krankenversicherung für deutsche Studenten, Praktikanten, Au-pairs, Sprachschüler, Gastwissenschaftler, Doktoranden in China.


Auslandskrankenschutz für Langzeitaufenthalte und Urlaub in China

China ist eines der faszinierendsten und facettenreichsten Länder unseres Planeten. Noch dazu eine der ältesten Nationen überhaupt. Vor einigen Jahren noch etwas versteckt und unbekannt, zieht es heute Reisende aus der ganzen Welt zu sich. Dabei können die unterschiedlichsten Gründe eine Rolle spielen. Ob Austauschstudent oder Geschäftsmann, ob soziales Praktikum oder Praktikum in einem großen Unternehmen, ob Modeexperte oder Weltenbummler, dieses Land hat viele Seiten zu zeigen und lockt daher die unterschiedlichsten Menschen an.

Reisekrankenversicherung China

Egal aus welchem Grund, wer eine Reise nach China antritt braucht einen ausreichenden Versicherungsschutz. Das gilt bei kurzen Geschäftstreffen ebenso wie bei einjährigen Studienaufenthalten. Daher ist es wichtig, sich frühzeitig zu informieren und die passende Versicherung abzuschließen. Am ehesten bieten sich hier private Auslandskrankenversicherungen oder Reiseversicherungen an. Die unterschiedlichen Konditionen, Laufzeiten und Besonderheiten der MAWISTA Auslandskrankenversicherungen bieten ein umfangreiches Kontingent für all diejenigen, die nach China reisen. Die Versicherung sollte schließlich zu einem selbst und zu der Situation passen.

Die Frage nach dem Warum überhaupt ist schnell beantwortet. Die deutschen Krankenversicherungen leisten im Ausland kaum bis gar keinen Schutz. Innerhalb der EU werden noch Teile übernommen aber für China wird man es sehr schwer haben, auch nur kleine Beträge erstattet zu bekommen.

Ein Versicherungsschutz ist aber immer wichtig und gerade bei so großen Entfernungen unabdingbar. Ein Unfall ist schnell passiert und taucht natürlich immer zum falschen Zeitpunkt auf, dann hat man sich mit einem anderen Krankensystem herumzuschlagen und Krankenhauskosten, sowie Kosten für einen etwaigen Rücktransport nach Deutschland nehmen schnell Überhand. Wer sich in einer solchen Lage befindet hat nicht auch noch die Kraft, sich mit der deutschen Versicherung herumzuschlagen, die sowieso nicht zahlt, sondern braucht einen Versicherer, auf den er sich verlassen kann.

Doch nicht nur das worst-case Szenario geht ins Geld, auch normale und kleinere Behandlungen kosten bei gehobener Behandlung einiges an Geld. Hinzu kommen Arzneimittel und Ähnliches.

Es ist also niemandem zu raten, ohne entsprechenden Versicherungsschutz nach China aufzubrechen.

Studenten, die für ein Auslandssemester nach China möchten oder sogar das komplette Studium dort verbringen sollten besonders gewissenhaft nach einer Auslandskrankenversicherung suchen. Die lange Aufenthaltsdauer macht auftretende Krankheiten wahrscheinlicher und da Studenten in der Regel kein großes Einkommen haben, können selbst getragene Kosten zum Schuldenproblem werden. Wichtig ist es daher auch, die beste Versicherung im Preis- Leistungsverhältnis zu finden. Möglichst guten Schutz für möglichst geringe Beiträge. Ein Auslandssemester dauert in der Regel zwischen sechs und zwölf Monaten. Danach treten viele noch eine Reise an, um auch andere Teile des Landes kennen zu lernen. Daher bieten sich die Auslandskrankenversicherungen von MAWISTA an, da sie flexible Laufzeiten zwischen einem und 48 Monaten haben. Je nachdem, wie lange man selbst also bleibt, kann man die Laufzeit anpassen. Die Beiträge beginnen bei 33,10 € im Monat und variieren, je nach Tarifart und beinhalteten Leistungen. Im Versicherungsschutz beinhaltet sind auf jeden Fall ambulante ärztliche Behandlungen, stationäre Aufenthalte, zahnärztliche Behandlungen, Arznei- und Verbandmittel sowie ein Rücktransport nach Deutschland. Je nach gewähltem Tarif gibt es dann noch zusätzliche Leistungen. Die drei angebotenen Tarife Student Classic, Student Classic plus und Student Comfort bieten für jeden die Leistungen, welche er oder sie möchte.

Praktikanten gehören auch in die Kategorie der beiden oberen Gruppen. Aufenthalte zwischen ein paar Monaten und einem Jahr sind die Regel und das Budget begrenzt. Es kann nun noch unterschieden werden, ob ein soziales Praktikum oder ein Unternehmenspraktikum absolviert wird. Bei sozialen Projekten, die in den letzten Jahren in China sehr starken Zuspruch gefunden haben, werden unterschiedliche Projekte von regionalen und internationalen Hilfsorganisationen unterstützt. Von diesem bekommt man in der Regel zwar den Aufenthalt finanziert, doch sehr viel mehr finanzielle Hilfe gibt es nicht. Daher muss man sich hier oft selbst versichern. Praktikanten in Unternehmen, welche die Arbeitswelt in China kennen lernen wollen bekommen ein kleines Gehalt und in manchen Unternehmen, wird auch eine Versicherung mit angeboten. Hier sollte man sich rechtzeitig informieren, um ausreichenden Schutz zu haben.

Die Angebote von MAWISTA Science können für beide Praktikumsarten eine Option sein.

Geschäftsreisende, welche aufgrund ihrer Arbeit nach China müssen, haben zwar meist kürzere Aufenthalte, dafür teilweise mehrere im Jahr. Auch bei diesen Reisen bleibt man aufgrund des Klimawechsels, des ungewohnten Essens oder der Flugzeug Klimaanlage vor Krankheiten nicht sicher. Ein Versicherungsschutz kann vom Arbeitgeber gewährleistet werden, doch das ist nicht immer der Fall. MAWISTA bietet sowohl Reiseversicherungen für das ganze Jahr an, bei der dann alle Reisen in diesem Jahr versichert sind, als auch Versicherungen für einzelne Reisen. Wichtig ist es, die Konditionen für Geschäftsreisen bei Auslandskrankenversicherungen zu überprüfen. Teilweise gibt es andere Regelungen und in den normalen Auslandsversicherungen sind Dienstreisen nicht abgedeckt. Die Angebote von MAWISTA Company können hier in Betracht gezogen werden.

Dann gibt es natürlich noch diejenigen, die als Urlauber nach China reisen. Das Land hat neben faszinierenden Landschaften und jahrhundertealten Kulturen auch moderne Metropolen zu bieten. Beide Seiten des Landes locken Besucher aus der ganzen Welt an. Die Faszination China scheint bisher fast ungebrochen. Nicht  nur Abenteuerurlauber, die durchs Hinterland streifen sondern auch die Städtebummler sollten einen ausreichenden Versicherungsschutz mitbringen.

Bei einem Urlaub sollte man zwei Arten der Versicherung in Betracht ziehen. Zum einen natürlich die Auslands-Reisekrankenversicherung und zum anderen die Reiserücktrittskostenversicherung. Aus unterschiedlichsten Gründen, die man nicht vorhersehen kann, kann es vorkommen, dass eine Reise abgesagt werden muss. Flug nach und Unterkunft in China sind nicht billig und auf diesen Kosten möchte man nicht sitzen bleiben. MAWISTA bieten für beide Versicherungsarten gute Vergleiche, so kann man sich selbst den passenden Versicherer aussuchen.

Egal aus welchem Grund man also nach China möchte, mit dem richtigen Versicherungsschutz kann man die Reise unbekümmert antreten.

Weitere Informationen: