Krankenversicherung für Deutsche im Ausland und für Ausländer in Deutschland
mawista Tarif-Finder
Ausländer in Deutschland
Deutsche im Ausland

Alle Produkte im Überblick

MAWISTA Student Student
  • Studenten
  • Sprachschüler
  • Wissenschaftler
  • Praktikanten
  • Work & Travel
bis
55 Jahre
Laufzeit
1 - 48 Monate
Alle Infos ab 33,10
pro Monat

MAWISTA Science Science
  • Studenten
  • Stipendiaten
  • Praktikanten
  • Wissenschaftler
bis
55 Jahre
Laufzeit
1 - 60 Monate
Alle Infos ab 44,80
pro Monat

MAWISTA Expatcare Employee
  • Freiberufler
  • Arbeitnehmer
  • Expatriates
  • Auswanderer
bis
75 Jahre
Laufzeit
1 - 60 Monate
Alle Infos ab 59,00
pro Monat

MAWISTA Visum Visum
  • Besucher oder Gäste
  • Geschäftsreisende
  • Touristen
  • Besuchergruppen
  • kein Visum benötigen
bis
64 Jahre
Laufzeit
8 - 183 Tage
Alle Infos ab 13

MAWISTA Reisecare Reisecare
  • Geschäftsreisende
  • Touristen, Besucher
  • Arbeitnehmer
  • Schüleraustausch
  • auch als Anschlussversicherung
bis
80 Jahre
Laufzeit
10 - 365 Tage
Alle Infos ab 1,25
pro Tag


Auslandskrankenversicherung für Reisen in Frankreich

Frankreich zählt zu den beliebtesten Urlaubs- und Reiseländern weltweit. Gerade bei uns Deutschen erfreut es sich auch besonderer Beliebtheit. Die Gründe, welche die Menschen in dieses Land ziehen können dabei so unterschiedlich und vielfältig sein wie Frankreich selbst. Doch eines sollte bei jedem Aufenthalt berücksichtigt werden. Die Frage, ob man ausreichend versichert ist.Frankreich Reiseversicherung

Eine der größten Gruppen stellen sicherlich Urlauber dar. Dabei gibt es in dieser Kategorie ebenfalls zahlreiche Unterschiede. Ob Sommerurlaub am Meer, Surfen am Atlantik oder Klettern im Zentralmassiv, Frankreich bietet jedem genau den Urlaub, den er sich wünscht. Sportliches Abenteuer oder luxuriöser Hotelaufenthalt, alles ist möglich.

Gerade für zwei bis drei Wochen Urlaub machen sich jedoch die wenigsten Gedanken über ihre Versicherung. Unbekümmert reisen sie ab und erst wenn wirklich einmal etwas passiert realisieren die meisten, dass sie nicht ausreichend versichert sind und nun einem hohen Kostenberg gegenüber stehen.

Die gesetzliche Krankenkasse bietet einen Auslandsschutz für die Länder der EU, dieser lässt die unwissenden Urlauber meinen, sie seien auf jeden Fall versichert. Doch in diesem Schutz sind nicht alle Fälle abgedeckt oder es werden nur Teilkosten übernommen. Auf jeden Fall sollte man sich also genau informieren, welche Leistungen man bezahlt bekommt und dann überlegen, auf welche Hilfen man angewiesen sein könnte.

Bei einem Unfall oder einer Krankheit mit folgender Behandlung in einem Krankenhaus in Frankreich kann es sein, dass ein großer Teil der Kosten selbst getragen werden muss und auch ein eventuell nötiger Rücktransport nach Deutschland muss selbst gezahlt werden und kann oft sehr teuer werden.

Auf jeden Fall hat man zuhause einen großen Stress und muss sich im schlimmsten Fall mit einem Haufen Bürokratie und dem Versicherer herumstreiten, wer letztendlich für die Kosten aufkommen soll. Wer sich also etwas genauer mit dem Thema Reisekrankenversicherung auseinandersetzt wird schnell feststellen, dass es sich schon für einen verhältnismäßig kurzen Auslandsaufenthalt also zum Beispiel ein Urlaub in Frankreich, lohnt eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung abzuschließen.

Nicht nur Urlauber zieht es nach Frankreich. Das Land ist auch bei Studenten äußerst beliebt, die dort ein Auslandssemester absolvieren möchten oder sogar komplett in Frankreich studieren wollen. Wer für ein halbes Jahr oder ein ganzes Studium also drei bis vier Jahre nach Frankreich möchte wird relativ bald mit dem Thema Versicherung konfrontiert. Für einen so langen Zeitraum und bei einem Wohnortwechsel ist die deutsche Versicherung nicht mehr gültig und man sollte sich auf jeden Fall rechtzeitig über verschiedene Angebote informieren.

Auslandskrankenversicherungen bieten hier in den meisten Fällen den besten Schutz. Sie können für unterschiedliche Zeiträume gebucht werden und decken die nötigen Leistungen ab. Je nach Anbieter sind sie auch schon relativ günstig zu haben.

Bei den Vorbereitungen für einen Auslandsaufenthalt während des Studiums hat man vieles zu bedenken und vorzubereiten. In diesem Stress wird das Thema Versicherung oft hinausgeschoben oder sogar vergessen. Doch auch die Universitäten ermahnen die Studenten sich darum auf jeden Fall gewissenhaft zu kümmern. Bei einem längeren Auslandsaufenthalt muss zwar ein Unfall nicht unbedingt wahrscheinlicher sein als bei einem Abenteuerurlaub, aber es fallen dafür reguläre Arztbesuche an. Eine Untersuchung bei einer Erkältung im Winter oder der halbjährliche Zahnarztbesuch kosten genauso Geld wie ein Krankenhausaufenthalt. Und gerade als Student hat man dieses Geld dann nicht unbedingt übrig, das Auslandsstudium verschlingt sowieso schon genug Geld.
Eine Auslandskrankenversicherung ist in diesem Fall also unbedingt notwendig und sollte auf jeden Fall vor der Abreise abgeschlossen werden.

Neben Urlaubern und Studenten gibt es noch eine dritte große Gruppe, welche Frankreich für einen Auslandsaufenthalt gerne wählt, Berufstätige. Ob wegen einer Geschäftsreise, für einen langfristigen Posten im Ausland oder für ein Praktikum, aus den unterschiedlichsten Gründen kommt auch diese Gruppe in das schöne Land.

Hier finden sich vor allem Unterschiede in der Dauer. Geschäftsreisen können nur ein paar Tage dauern wohingegen Praktika im Ausland meist mindestens sechs Monate als Laufzeit haben. Trotz der Unterschiede sollten alle gleichermaßen gut versichert sein. Die Auslandskrankenversicherung ist auch hier nur zu empfehlen und kann sowohl für einen mehrmonatigen Aufenthalt als auch für mehrere Aufenthalte im Jahr gebucht werden. Geschäftsreisende, die oft mit dem Zug oder Flugzeug unterwegs sind, können zudem über eine Reiserücktrittversicherung nachdenken. Solche Reisen können aus den unterschiedlichsten Gründen kurzfristig storniert werden oder es kommt ein privater Vorfall dazwischen. Schon bezahlte Reisekosten können in solchen Fällen zurückerstattet werden.

Unser Nachbarland im Westen zieht uns also aus den verschiedensten Gründen zu sich und die Zahl der Reisenden, Auslandsstudenten und Praktikanten nimmt weiter zu. Egal aus welchem Grund die Reise angetreten wird, eine Auslandskrankenversicherung bietet umfassenden Schutz und stellt auf jeden Fall die günstigere Alternative zum Eigenbeitrag dar.

Sich zu informieren ist nicht nur sinnvoll sondern sollte auch selbstverständlich sein, denn nur so kann man sich schützen und die Reise beruhigt antreten.

Informationen zu weiteren Ländern:

Auslandskrankenversicherung USA
Auslandskrankenversicherung Italien
Auslandskrankenversicherung Neuseeland
Auslandskrankenversicherung Australien
Auslandskrankenversicherung Thailand
Auslandskrankenversicherung Kanada
Auslandskrankenversicherung China
Auslandskrankenversicherung Kuba
Auslandskrankenversicherung Holland
Auslandskrankenversicherung für Russland
Auslandskrankenversicherung für Großbritannien.