Krankenversicherung für Studenten in Italien

Auslandskrankenversicherung für Italien

Reiseversicherungen für Studenten, Work and Traveler und Sprachschüler in Italien

Sie sollten unbedingt eine Auslandskrankenversicherung für Italien abschließen, auch wenn Sie nur für zwei Wochen in Urlaub gehen. Überall können Sie Zahnschmerzen bekommen oder sich den Arm brechen.

Günstige Krankenversicherung und Reiseversicherung für Italien mit Onlineabschluss

Um es gleich vorwegzunehmen: Ja, Sie sollten unbedingt eine Auslandskrankenversicherung für Italien abschließen, auch wenn Sie nur für zwei Wochen in Urlaub gehen. Warum? Auch im Urlaub können Sie Zahnschmerzen bekommen oder sich den Arm brechen und ärztliche Versorgung benötigen.

Innerhalb Europas gibt es zwar eine europäische Krankenversicherungskarte der gesetzlichen Krankenkassen, damit sind aber nicht alle anfallenden Kosten abgedeckt. Die Kosten werden nur in Höhe der in Deutschland üblichen Standardsätze erstattet. Die Differenz, die entsteht, müssen Sie selbst tragen – es sei denn, Sie haben eine Auslandskrankenversicherung für Italien.

Sind Sie sowieso schon privat versichert, ist oft ein Auslandsschutz in Ihrer Versicherung enthalten. Die Bedingungen sollten Sie trotzdem genau studieren, denn ein Rücktransport ist darin nicht immer enthalten, zeitliche Befristungen des Gesundheitsschutzes können ebenfalls in den Konditionen festgehalten sein. Ist das der Fall, ist es unter Umständen von Vorteil, eine zusätzliche Auslandsversicherung abzuschließen.

Ob gesetzliche oder private Krankenversicherung: Eine private Auslandskrankenversicherung ist für kurzfristige Aufenthalte günstig abzuschließen. Sie ist auf jeden Fall preiswerter, als wenn Sie einen medizinischen Rücktransport nach Deutschland benötigen, der Tausende von Euros kostet.

Um auf die Ausgangsfrage zurückzukommen, ob eine Auslandsreisekrankenversicherung für Italien notwendig ist: Für kleines Geld können Sie sich umfassend absichern und damit hohe Kosten sparen. Wenn Sie den Versicherungsbetrag in Relation zu den Gesamtkosten des Auslandaufenthalts setzen, werden Sie feststellen, dass die Kosten für die Versicherung nur einen Bruchteil davon ausmachen.

Bei den Auslandsreisekrankenversicherungen gibt es verschiedene Angebote, die unterschiedliche Leistungen anbieten.

Daher sollten Sie vorab klären, wie Ihre Bedürfnisse aussehen:

  • Wie häufig fahren Sie normalerweise im Jahr ins Ausland?
  • Wie lange halten Sie sich im Durchschnitt dort auf?
  • Reisen Sie überwiegend ins europäische Ausland oder sind auch Fernreisen dabei?
  • Haben Sie chronische Erkrankungen, die dauerhaft behandelt werden müssen?
  • Liegt eine Schwangerschaft vor oder üben Sie Sportarten wie Tauchen oder Klettern aus?
  • Wie alt sind Sie?

Wenn Sie diese Fragen beantwortet haben, vergleichen Sie die Versicherungen und ihre Konditionen. Insbesondere bei chronischen Erkrankungen ist es wichtig, die Versicherungsleistungen zu prüfen. Denn einige Versicherer decken nur Erkrankungen und Verletzungen ab, die nicht von Vorerkrankungen abhängig sind. Und ein Verschweigen von Vorerkrankungen ist nicht ratsam: Die Versicherung kann in diesem Fall die Leistungen verweigern, als auch bereits gezahlte Leistungen wieder zurückfordern.

Bevor Sie eine Versicherung abschließen, sollten Sie daher alle offenen Fragen geklärt haben. Fragen Sie bei der Versicherung nach und lassen Sie sich im Zweifelsfall die Antworten schriftlich geben.

Studieren in Italien

Ähnliche Themen

Jetzt anrufen

+49 7024 46951 - 0

Jetzt teilen