Auslandskrankenversicherung Neuseeland

Auslandskrankenversicherung für Neuseeland

Mit MAWISTA als Student, Work and Traveler oder Urlauber sicher unterwegs

Fast schon Standard ist heute ein Auslandssemester oder Auslandspraktikum, oft auch in Neuseeland. Die meisten Bewerbungsunterlagen schmücken sich mit Auslandsaufenthalten der Bewerber.

Auswahlkriterien für die Auslandskrankenversicherung für Neuseeland

Viele träumen davon nach Neuseeland auszuwandern oder für längere Zeit dort einen Urlaub zu verbringen, ein oder zwei Semester zu studieren oder den Aufenthalt durch Work & Travel zu bestreiten. Was auch immer der Plan ist: Je länger man nach Neuseeland möchte, umso wichtiger ist es, eine Auslandskrankenversicherung für Neuseeland abzuschließen. Und dies sollte auf jeden Fall vor der Abreise passieren. Nach Antritt der Reise oder des Auslandsaufenthalts reduzieren sich die Versicherungsmöglichkeiten deutlich und werden erheblich teurer!

Deutschland und Neuseeland haben kein Sozialversicherungsabkommen geschlossen, das bedeutet im Fall einer Krankheit, dass die gesetzlichen Krankenkassen die Behandlungskosten nicht übernehmen. Jeder Patient muss für die Arzt- und Krankenhauskosten privat aufkommen, was teuer werden kann. Um das zu vermeiden, sollte man eine private Auslandskrankenversicherung für Neuseeland abschließen.

Je länger der Auslandsaufenthalt sein wird, umso wichtiger ist die richtige Wahl der Auslandskrankenversicherung, umso umfassender sollte der Schutz sein. Die Wahrscheinlichkeit medizinische Versorgung zu benötigen, erhöht sich mit der Dauer des Auslandsaufenthaltes. Das erklärt auch die höheren Prämien der Auslandskrankenversicherungen für längerfristige Aufenthalte im Vergleich zu den Reisekrankenversicherungen für sechs Wochen, die gegen einen geringen Betrag abgeschlossen werden können.

Bei einer Reise, die länger als sechs Wochen andauern wird, darf auf keinen Fall vor der Abreise versäumt werden, die bestehende Krankenversicherung auf eine Anwartschaft umzustellen. Nach der Rückkehr gibt es dann keine Probleme mit der Aufnahme in die gesetzliche oder private Krankenversicherung.

Für Langzeitaufenthalte können Versicherungen für den Zeitraum von einem Tag bis zu 60 Monaten abgeschlossen werden.

Welche Fragen sollten vor Versicherungsabschluss beantwortet werden?

Abschließend gibt es noch zu sagen: Die Höhe des Versicherungsbeitrags wird durch die Dauer und die Leistungen bestimmt. Eine sehr preiswerte Versicherung ist daher nicht unbedingt die Beste. Das Gesamtpaket muss stimmen: Leistung, Service und der Preis.

Jetzt anrufen

+49 7024 469 51 - 0

Jetzt teilen