Krankenversicherung für bulgarische Studenten

Zahlreiche Möglichkeiten für Praxiserfahrung in starken Industriestandorten.

Egal aus welchem Land, viele Studenten zieht es für ein Auslandsstudium nach Deutschland. Die Vielfalt der Möglichkeiten und zahlreiche Fächer sind ein weiterer Grund, das Studium in Deutschland zu absolvieren. Mit über 300 Universitäten, Hochschulen und fachspezifischen Hochschulen stehen den Austauschstudenten viele Türen offen.

Krankenversicherung für bulgarische Studenten & Gastwissenschaftler in Deutschland

Egal aus welchem Land, viele Studenten zieht es für ein Auslandsstudium nach Deutschland. Neben den qualifizierten und anerkannten Universitäten bietet das Land auch zahlreiche Möglichkeiten für Praxiserfahrung in starken Industriestandorten. Die Vielfalt der Möglichkeiten und zahlreiche Fächer sind ein weiterer Grund, das Studium in Deutschland zu absolvieren.

Mit über 300 Universitäten, Hochschulen und fachspezifischen Hochschulen stehen den Austauschstudenten viele Türen offen. Fast jedes beliebige Fach wird an einem dieser Bildungsstandorte gelehrt. Die meisten Studiengänge werden zwar noch in Deutsch unterrichtet, doch auch immer mehr Vorlesungen werden in Englisch angeboten, so haben die Studiengänge ein internationales Profil.

Nicht nur Studenten, sehen Internationalität und das Kennenlernen einer anderen Kultur als wichtig und bereichernd. Auch die Zahl der Gastwissenschaftler steigt an. Über Kooperationen und Austauschmöglichkeiten soll auch der wissenschaftliche Fachaustausch zwischen den beiden Ländern gefördert werden. Bevor es losgehen kann, gibt es natürlich noch jede Menge zu erledigen. Zuallererst muss die Bewerbung für die Wunschuniversität in Deutschland vorbereitet werden und alle notwendigen Voraussetzungen erfüllt sein.

Eine der Voraussetzungen für die endgültige Zusage in Deutschland ist eine Krankenversicherung. Das mag zunächst ungewöhnlich erscheinen, doch in Deutschland besteht wie in vielen anderen Ländern eine Versicherungspflicht für Studenten. Dadurch ist es notwendig, eine Krankenversicherung abzuschließen und diese auch nachweisen zu können. Bevor man in Gefahr läuft, seinen Platz an der Universität aufgrund einer solchen Kleinigkeit zu verlieren, sollte man sich frühzeitig mit dem Thema beschäftigen. Innerhalb der Europäischen Union gelten spezielle Sozialversicherungsabkommen, welche Versicherungsansprüche innerhalb der EU-Länder regeln.

Wer also schon in Bulgarien eine Versicherung hat, kann im Idealfall diese auf die Zeit in Deutschland übertragen lassen und hat schon einen Schutz. Um das herauszufinden wendet man sich am besten gleich an die bisherige Versicherung und frägt nach, ob und welche Leistungen übernommen werden. Funktioniert das, braucht man lediglich einen Nachweis, den man in Deutschland vorlegen kann und den man von der bulgarischen Versicherung bekommt.

Seit 2006 gibt es auch die Europäische Krankenversicherungskarte, welche dann unbedingt mitgeführt werden sollte. Falls es nicht möglich ist, über die bisherige Versicherung Schutz in Deutschland zu bekommen, wird in der Regel für den Aufenthalt im Ausland eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen. Diese kann sowohl im Heimatland, als auch im Zielland abgeschlossen werden. Wichtig ist, dass die Leistungen umfassend sind und auch auf die Regelungen im Zielland angepasst sind.

Für den Auslandsaufenthalt ist es außerdem auch wichtig einen Rücktransport beinhaltet zu haben. Dieser kann bei schwerwiegenden und lang anhaltenden Krankheiten in Betracht gezogen werden und geht preislich schnell in die 100.000 Euro. Ohne Versicherung undenkbar.

In vielen Auslandskrankenversicherungen ist auch diese Leistung jedoch Standard und inklusive. Beim Abschluss gilt es natürlich auch, auf die persönliche Situation zu achten. Hat man Vorerkrankungen, die weitere Behandlungen notwendig machen können oder sind sogar chronische Leiden ein Thema.

Solche Dinge auf keinen Fall verschweigen, sondern eine passende Versicherung suchen, die auch hier die Kosten übernimmt. Natürlich ist es für Unerfahrene nicht immer einfach, zu entscheiden, ob die Leistungen alles Relevante umfassen.

Ein paar Punkte sind daher hier aufgelistet:

MAWISTA Student

Reisekrankenversicherung für Schüler, Studenten & Akademiker

Im Falle einer unerwarteten Krankheit oder eines Unfalls schützt dich eine Krankenversicherung vor unkalkulierbar hohen medizinischen Kosten.

Ab

33,10€

im Monat

Versicherungsvorteile

Die MAWISTA GmbH ist ein Versicherungsspezialist für Studenten im Auslandsaufenthalt. Die Zielgruppe sind sowohl deutsche Studenten, welche ins Ausland gehen, als auch ausländische Studenten, die nach Deutschland kommen. Durch diese Spezialisierung sind die Versicherungen schon perfekt auf die Situation und die Bedürfnisse in dieser Situation angepasst.

Beispielsweise kann die Versicherung flexibel auf die Dauer des Aufenthaltes angepasst werden. Zwischen einem und 48 Monaten kann man die Laufzeit der eigenen Versicherung wählen. Wer länger bleibt, kann teilweise auch eine Verlängerung beantragen. Worauf man in jedem Fall achten muss, ist dass der gesamte Aufenthalt versichert ist.

Vor Auslaufen der Versicherung muss also schon feststehen, wie es im Anschluss weiter geht. Zudem bekommt man bei Abschluss einer Versicherung von MAWISTA gleich die so genannte „Bescheinigung für Behörden“ zugeschickt. Dieses Formular muss in Deutschland vorgelegt werden. Man muss das also nicht noch einmal extra beantragen.

Bei MAWISTA gibt es unterschiedliche Versicherungsarten. Die Tarife Mawista Student eignen sich wie der Name schon sagt besonders gut für Studenten im Auslandsaufenthalt. Es kann zwischen drei unterschiedlichen Möglichkeiten gewählt werden: Student Classic, Student Classic Plus und Student Comfort.

Mit höherem Tarif steigt auch der Leistungsumfang und mehr Dinge sind mitversichert. Zudem beinhalten die Tarife Student Classic Plus und Student Comfort schon eine Privathaftpflichtversicherung (siehe unten). Für Gastwissenschaftler und Stipendiaten, die nach Deutschland möchten um hier zu forschen gibt es außerdem die Tarife Mawista Science.

Neben der Krankenversicherung können auch noch andere Versicherungen eine Rolle für Studenten im Auslandsaufenthalt spielen. Die Tarife Student Classic Plus und Student Comfort beinhalten zum Beispiel noch eine Privathaftpflichtversicherung. Auch das ist eine wichtige Versicherung in Deutschland, da man bei Verschulden eines Unfalls oder Sachschadens das Eigentum anderer zahlen muss. Ein solcher Unfall kann dummerweise schnell passieren und die Versicherung übernimmt dann die anfallenden Kosten. Andernfalls können solche Kosten höher werden, als man zunächst denkt.

Wer im Krankenversicherungstarif keine Privathaftpflichtversicherung beinhaltet hat, sollte überlegen, ob diese nicht trotzdem wichtig ist und sie eventuell zusätzlich abschließen.

Das Thema Versicherungen ist eine Sache, die man nicht vernachlässigen sollte und obwohl es zunächst ziemlich umfassend und undurchdringlich scheint, kann man mit ein paar guten Tipps schnell die notwendigen Versicherungen finden. Dann steht dem Auslandsaufenthalt ein Hindernis weniger im Weg und man rückt dem großen Traum ein Stück näher. Eine Zeit, die mit Sicherheit unvergesslich wird und viele tolle Ereignisse und Erfahrungen mit sich bringt.

Jetzt anrufen

+49 7024 469 51-0

Jetzt teilen