Krankenversicherung für Deutsche im Ausland und für Ausländer in Deutschland
mawista Tarif-Finder
Ausländer in Deutschland
Deutsche im Ausland
mawista generic
Krankenversicherung für iranische Studenten

Wer als iranischer Student nach Deutschland kommen möchte, muss sich mit einigen Dingen auseinander setzen. Zum einen gibt es in Deutschland eine riesige Auswahl an Studienfächern. Man kann allerdings nicht nur zwischen Fächern, sondern auch zwischen Hochschularten wählen.


Krankenversicherung für iranische Studenten, Sprachschüler, Praktikanten und Gastwissenschaftler in Deutschland

MAWISTA Student Student
  • Studenten
  • Sprachschüler
  • Wissenschaftler
  • Praktikanten
  • Work & Travel
bis
55 Jahre
Laufzeit
1 - 48 Monate
Alle Infos ab 33,10
pro Monat

Wer als iranischer Student nach Deutschland kommen möchte, muss sich mit einigen Dingen auseinander setzen. Zum einen gibt es in Deutschland eine riesige Auswahl an Studienfächern. Man kann allerdings nicht nur zwischen Fächern, sondern auch zwischen Hochschularten wählen. Es gibt über 300 Universitäten, Fachhochschulen, technische Hochschulen, Musik- oder Kunsthochschulen, zwischen denen gewählt werden kann. Um an der deutschen Universität zugelassen werden muss ein Nachweis einer iranischen Universität oder einer Aufnahmeprüfung vorliegen (Concours oder Abschluss an der Azad-Universität). Die Zulassung wird beim Akademischen Auslandsamt der Universität beantragt, hier müssen alle notwendigen Unterlagen eingereicht werden. Da für ausländische Studenten eine lange Vorlaufzeit besteht, sollte man das schon etwa ein Jahr vor Studienbeginn in Angriff nehmen.

Nicht nur für Studenten ist diese Chance eine tolle Aussicht. Auch Gastwissenschaftler sind in Deutschland gerne gesehen und können hier ihr eigenes Wissen einbringen und neues erlernen. So lebt der gegenseitige Austausch.

Um in Deutschland an eine Universität zu kommen gibt es noch eine weitere Voraussetzung und das ist eine Krankenversicherung. Da in Deutschland für Studenten eine Versicherungspflicht besteht, ist es notwendig, sich ausreichen kranken zu versichern. Ohne einen Nachweis für diese Versicherung kann die Zusage von der Hochschule verweigert werden und der Traum platzt bevor er überhaupt richtig angefangen hat.

Für Studenten im Auslandsaufenthalt bietet sich eine Auslandskrankenversicherung an. Diese kann entweder bei einem iranischen oder einem deutschen Anbieter abgeschlossen werden. Wichtig sind umfassende Leistungen, die zum Beispiel auch einen Rücktransport ins Heimatland beinhalten. Auch wenn man nicht gerne an so einen Fall denkt, kann es doch sein, dass man aufgrund einer besonders schwerwiegenden oder langwierigen Krankheit zurück ins Heimatland gebracht werden möchte. Ein solcher Transport kann jedoch bis zu 100.000 Euro kosten und das ist eine für Studenten unbezahlbare Summe. Ohne Versicherung wäre eine solche Sache undenkbar. Daher lieber darauf achten, dass die Krankenversicherung das beinhaltet.

Außerdem muss man auch die eigene Vorgeschichte bedenken. Sind Vorerkrankungen vorhanden, die weitere Behandlungen notwendig machen oder hat man sogar chronische Leiden? So etwas nicht anzugeben kann verhängnisvoll sein. Bei der Wahl der Versicherung muss man darauf achten, dass wirklich alle relevanten Dinge beinhaltet sind.
Da das nicht immer so einfach ist hier einige Punkte, die in einer umfassenden Versicherung beinhaltet sein können.

Ein Spezialist für Auslandskrankenversicherungen in Deutschland ist die MAWISTA GmbH. Hier gibt es Versicherungen, die genau auf die Situation und die Bedürfnisse von Studenten im Auslandsaufenthalt angepasst wurden. Dabei können sowohl deutsche Studenten im Ausland, als auch ausländische Studenten in Deutschland eine der Versicherungen abschließen. Die Tarife von MAWISTA Student sind, wie der Name schon sagt, genau für Studenten konzipiert worden. Es gibt drei unterschiedliche Versionen: Student Classic, Student Classic Plus und Student Comfort. Diese Tarife eignen sich auch für Sprachschüler. Für Gastwissenschaftler bietet die MAWISTA die Tarife Mawista Science an.

Abgeschlossen werden können diese für einen Zeitraum von einem bis zu 48 Monaten. Beim Abschluss der Versicherung unbedingt darauf achten, dass auch wirklich der gesamte Aufenthalt abgesichert ist und keine Versicherungslücken entstehen.

Hat man bei MAWISTA einen passenden Tarif gefunden, kann man die gewünschte Versicherung ganz einfach und bequem online abschließen. Über ein Online-Formular ist das überhaupt kein Thema mehr. Einfach den gewünschten Tarif sowie einige persönliche Angaben eintragen, die für die Versicherungsgesellschaft wichtig sind. Schon einige Tage später bekommt man die notwendigen Unterlagen zugeschickt. Unter diesen befindet sich auch die so genannte „Bescheinigung der Behörden“. Diese ist wichtig, wenn es in Deutschland um die Einreise und Wohnungssuche oder Aufenthaltserlaubnis geht.
Falls zu irgendeinem Zeitpunkt des Versicherungsabschlusses noch Fragen auftauchen sollten, kann man sich jederzeit an das Team von MAWISTA wenden. Dies kann telefonisch oder per Mail gemacht werden. Auch die deutschen Universitäten können eine Hilfe darstellen. Für alle Fragen zum Thema Auslandsstudium steht das Akademische Auslandsamt zur Verfügung.

Für viele ausländische Studenten, die nach Deutschland kommen ist ein weiterer Traum, noch andere Europäische Länder zu sehen. Die Lage Deutschlands bietet dafür den idealen Ausgangspunkt. Während der Semesterferien sind Reisen nach FrankreichGroßbritannien oder Spanien fast schone in Muss. Die Versicherungen von MAWISTA bieten hier einen unschlagbaren Vorteil. Neben Deutschland sind sie auch in allen anderen Ländern der EU sowie in der Schweiz, Liechtenstein, Norwegen und auch Island gültig. Somit muss man sich vor der Reise keine Gedanken über einen weiteren Versicherungsschutz machen und kann die Möglichkeiten nutzen, seinen Horizont zu erweitern.

Für einen Auslandsaufenthalt können jedoch auch weitere Versicherungen in Frage kommen. Neben der Krankenversicherung steht in Deutschland zum Beispiel auch die Privathaftpflichtversicherung ganz weit oben auf den Listen. Das Gesetz regelt in Deutschland nämlich, dass im Fall eines entstandenen Schadens der Verursacher für die kompletten Kosten aufkommen muss. Ein Unfall oder anderes kann schnell passieren und im schlimmsten Fall kommen hohe Geldsummen auf einen zu. Eine Privathaftpflichtversicherung übernimmt in solchen Fällen die entstandenen Kosten. Bei den Tarifen Student Classic Plus und Student Comfort ist eine solche Versicherung schon beinhaltet und man braucht sich keine Sorgen zu machen. Wer eine Krankenversicherung ohne Privathaftpflicht hat, sollte sich über eine zusätzliche Privathaftpflichtversicherung zumindest Gedanken machen.
Weitere Versicherungen, die für den Auslandsaufenthalt in Frage kommen, sind die Gepäckversicherung und die Reiserücktrittsversicherung. Wer sich hier noch nicht so gut auskennt, sollte ein paar Informationen einholen und dann abwägen, was Sinn macht und was vielleicht doch zu viel kostet, schließlich muss man als Student ja auch immer auf die Finanzierungsfrage achten.

Das Thema Versicherungen ist mit Sicherheit sehr umfangreich, doch keinesfalls unmachbar. Wer den notwendigen Schutz hat, ist seinem Traum vom Auslandsstudium auf jeden Fall schon näher gekommen und kann auch ein wenig beruhigter auf die ganze Sache blicken.

Wichtige Begriffe zur Krankenversicherung: