Krankenversicherung für Deutsche im Ausland und für Ausländer in Deutschland
mawista Tarif-Finder
Ausländer in Deutschland
Deutsche im Ausland
mawista generic
Krankenversicherung für koreanische Studenten

Bildung spielt in Korea eine sehr große Rolle und die junge Generation sucht nach neuen Herausforderungen und Qualifikationen, um später einen guten Beruf zu bekommen. Ein Studium oder Forschungsaufenthalt in Deutschland sind hierfür sehr beliebte und begehrte Möglichkeiten.


Krankenversicherung für koreanische Studenten / Gastwissenschaftler in Deutschland

MAWISTA Student Student
  • Studenten
  • Sprachschüler
  • Wissenschaftler
  • Praktikanten
  • Work & Travel
bis
55 Jahre
Laufzeit
1 - 48 Monate
Alle Infos ab 33,10
pro Monat

Bildung spielt in Korea eine sehr große Rolle und die junge Generation sucht nach neuen Herausforderungen und Qualifikationen, um später einen guten Beruf zu bekommen. Ein Studium oder Forschungsaufenthalt in Deutschland sind hierfür sehr beliebte und begehrte Möglichkeiten. Immer mehr koreanische Studenten und Wissenschaftler spielen mit dem Gedanken, für eine Zeit in Deutschland zu lernen und zu leben. Das ist nicht nur ein sehr großer Bonus für das spätere Berufsleben, sondern kann auch persönlich viele wertvolle Erfahrungen sammeln. Da es jedoch leider noch relativ wenige Austauschprogramme mit Korea gibt, sind die Möglichkeiten begrenzt und die koreanischen Studenten und Wissenschaftler müssen sich oft auf eigene Faust um alle nötigen Dinge kümmern. Dazu gehört es auch, sich um eine Krankenversicherung zu kümmern und die richtige Auswahl zu treffen.

In Deutschland sieht das Gesundheitssystem etwas anders aus als in Korea. Die Mehrheit der deutschen ist gesetzlich versichert, so wie es vom Staat vorgeschrieben ist. In Deutschland gibt es nämlich eine Versicherungspflicht, nach der jeder in Deutschland lebende, studierende und arbeitende Mensch versichert sein muss. Wer sich also für einen Studienplatz oder Arbeitsplatz in Deutschland bewirbt muss eine Versicherung vorweisen können. Die gesetzliche Versicherung greift jedoch in der Regel nicht für Ausländer, die sich nur für eine begrenzte Zeit in Deutschland aufhalten. Für einen Bildungsaufenthalt in Deutschland sollte man daher eine private Krankenversicherung abschließen, falls die koreanische Versicherung die Kosten im Ausland nicht übernimmt. Da die koreanischen Versicherungen jedoch in der Regel nicht die ganzen Kosten der ärztlichen Behandlung tragen, kann es dennoch sinnvoll sein, eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung in Deutschland abzuschließen. Die Behandlung in Deutschland kann teurer sein als die in Korea und falls es zu einem Rücktransport ins Heimatland kommt, sind die Kosten für Privatpersonen nicht mehr zu tragen. Hinzu kommt, dass die deutschen Versicherer sich mit dem Gesundheitssystem im Land auskennen und die notwendigen Leistungen erbringen.

Bei der Auswahl sollte man darauf achten, dass man vom Versicherer alle notwendigen Dokumente erhält, so benötigt man zum Beispiel zur Vorlage bei den deutschen Behörden eine „Bescheinigung für Behörden“. Die Versicherungen von MAWISTA sind speziell auf die Bedürfnisse und die Situation von ausländischen Studenten oder Gastwissenschaftlern in Deutschland zugeschnitten. Langjährige Erfahrung hat gezeigt, welche Dinge wichtig sind und wo man die Beiträge für die versicherten Personen gering halten kann. Die „Bescheinigung für Behörden“ erhält man hier automatisch mit Abschluss der Versicherung. Auch die Idee, die Verträge online abzuschließen kommt der Situation entgegen, so kann man die Versicherung stressfrei und schnell aus dem Ausland abschließen und hat so für die komplette Reise den notwendigen Schutz. Dies ist auch wichtig, da man bei der Universität und für das Visum eine Bestätigung vorlegen muss, dass man krankenversichert ist. Ist das nicht der Fall kann es zu Problemen bei der Einreise kommen oder die Universität nimmt einen nicht an.
Aus diesen Gründen ist eine Krankenversicherung für die Zeit in Deutschland besonders wichtig und man sollte sich frühzeitig über die verschiedenen Möglichkeiten informieren, um eine gute Auswahl treffen zu können.

Die Versicherungen der MAWISTA GmbH haben eine flexible Laufzeit zwischen einem und 48 Monaten. So kann man je nach Dauer des eigenen Auslandsaufenthaltes die Laufzeit gestalten. Eine Verlängerung ist nicht immer möglich, daher am besten gleich für die komplette Reise versichern und falls man länger bleibt als geplant gleich bei der Versicherung nachfragen, damit es später nicht zu Komplikationen kommt. Bei MAWISTA werden drei verschiedene Tarifarten angeboten: Student Classic, Student Classic Plus und Student Comfort. Für Gastwissenschaftler gibt es zudem eine weitere Alternative, den Tarif mawista Science. Die Tarife decken schon alle notwendigen und relevanten Leistungen ab, es gibt jedoch Unterschiede in Zusatzleistungen und Höhe der übernommenen Zahlungen. Die Gegenüberstellung und vergleichende Auflistung aus mawista.com bietet die Möglichkeit, den für einen selbst besten Tarif zu wählen und die Tarife direkt miteinander zu vergleichen.

Alle Tarife decken selbstverständlich die grundlegende medizinische Versorgung ab. Dazu gehört ambulante und stationäre ärztliche Behandlung sowie zahnmedizinische Behandlung. Des Weiteren werden auch Arznei- und Verbandmittel sowie unfallbedingte Hilfsmittel bezahlt. Hier zeigen sich jedoch schon die ersten Unterschiede, in den Leistungen. Wer also zum Beispiel viel Sport macht oder andere Hobbys hat, bei denen Unfälle entstehen könne sollte sich überlegen, die höhere Tarifstufe zu wählen. Natürlich kann jedoch immer auch im normalen Alltag etwas passieren.

Zur stationären Behandlung im Krankenhaus kommt dann in der Regel noch der Transport in das jeweilige Krankenhaus hinzu. Auch diese Transportkosten sind in den Versicherungstarifen enthalten. Weitere Leistungen sind der Rücktransport ins Heimatland, falls eine Verletzung so schwerwiegend ist, dass der Auslandsaufenthalt abgebrochen werden muss, die Kosten einer Schwangerschaft und die Behandlung des Neugeborenen.

Wer noch Fragen zu Tarifen hat oder bestimmte Leistungen vermisst kann sich auch gerne an das Team von MAWISTA wenden, dann können alle Fragen geklärt werden.Wer sich für einen Tarif entschieden hat kann diesen ganz bequem über die Homepage beantragen und innerhalb weniger Tage werden die Unterlagen per Email zugeschickt.Neben der Krankenversicherung bietet MAWISTA auch Gepäck- und Unfallversicherung an. In den Tarifen Student Classic Plus und Student Comfort ist die Unfallversicherung sogar inklusive. Beide Zusatzversicherungen können bei einem längerfristigen Auslandsaufenthalt sehr sinnvoll sein.Wer sich für eine Krankenversicherung entschieden hat, hat schon einmal einen großen Schritt auf dem Weg zum Auslandsaufenthalt in Deutschland gemeistert und kann ein wenig beruhigter auf die Reise gehen. Mit der richtigen Versicherung wird man keine Probleme von Seiten der Universität oder bei der Einreise bekommen, außerdem bekommt man im Schadensfall die notwendige Unterstützung und muss als Student oder Gastwissenschaftler ohne hohes Einkommen nicht mit hohen Schuldenbergen zurechtkommen.

Die Zeit in Deutschland wird sicher eine lehrreiche und beide Länder können ein wenig näher zusammenrücken. Wer sich traut nach Deutschland zu kommen schafft damit eine weitere Verknüpfung und so wird das Netzwerk zwischen den beiden Ländern vielleicht endlich weiter ausgebaut, so dass noch mehr Studenten die Chance haben eine Zeit im jeweils anderen Land zu verbringen.

Wichtige Begriffe zur Krankenversicherung: