Studienvorbereitender Sprachkurs meist vor dem eigentlichen Studium erforderlich

Studienvorbereitender Sprachkurs meist vor dem eigentlichen Studium erforderlich

Die Unterrichtssprache an deutschen Universitäten ist fast ausschließlich Deutsch. Nur einige MBA Studiengänge werden auch in englischer Sprache angeboten. Daher muss man schon vorher ein gutes Maß an Deutschkenntnissen mitbringen, wenn man in Deutschland studieren möchte. Oder man entscheidet sich für die Option „Studienvorbereitender Sprachkurs“. Dabei kann man in Deutschland Deutsch lernen.

In einer Umgebung in der man die Fremdsprache braucht und täglich anwenden kann fällt das Lernen meistens sehr viel leichter und man kann sich schon einmal in Ruhe an das Gastland gewöhnen, bevor auch noch der Uni-Stress mit Vorlesungen, Referaten und Prüfungen dazu kommt. Ein Studienvorbereitender Sprachkurs wird an den meisten Universitäten, dann auch mit verschiedenen Schwerpunkten je nach Studienfach, aber auch von unterschiedlichen anderen Institutionen angeboten. So können notwendige Fähigkeiten für die Kommunikation auf akademischem Niveau und auch im Alltag erworben werden.

Wichtig ist, sich um das richtige Visum zu kümmern, bevor ein Studienvorbereitender Sprachkurs aufgenommen wird. Die meisten Nicht-EU-Bürger, die sich in Deutschland aufhalten möchten, benötigen ein Visum. Wenn der Sprachkurs tatsächlich dazu dienen soll, fit fürs Studium gemacht zu werden also ein Studienvorbereitender Sprachkurs ist, sollte kein Sprachkursvisum beantragt werden, denn dieses gilt nur für die Dauer des Sprachkurses, wer also nicht nach dem Kurs wieder ausreisen möchte, sollte ein Studienbewerbervisum beantragen.

Und noch eine bürokratische Klippe muss umschifft werden, die Krankenversicherung. Während Studierende normalerweise in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert sein müssen, ermöglicht ein Studienvorbereitender Sprachkurs nicht die Mitgliedschaft in diesen Kassen. Um auch vor der Immatrikulation und während der Vorbereitungszeit abgesichert zu sein, gibt es die privaten Versicherungen. Diese sind normalerweise teurer als die gesetzlichen, es gibt jedoch eine Rahmenregelung des Studentenwerkes über eine erschwingliche Versicherung speziell für Sprachkursteilnehmer. Wenn ein Studienvorbereitender Sprachkurs erfolgreich absolviert wurde und die Immatrikulation an einer deutschen Universität erfolgt, kann einfach in die Studentenversicherung der gesetzlichen Kassen gewechselt werden. Für die Dauer des Sprachkurses ist Tarif mawista Student eine beliebte Absicherung von künftigen ausländischen Studierenden.

Jetzt anrufen

+49 7024 46951 - 0

Jetzt teilen