Krankenversicherung für Deutsche im Ausland und für Ausländer in Deutschland
mawista Tarif-Finder
Ausländer in Deutschland
Deutsche im Ausland
mawista generic
Krankenversicherung für vietnamesische Studenten

Zwischen Deutschland und Vietnam besteht in Studienangelegenheiten eine lange gemeinsame Vergangenheit. Schon 1955 reisten die ersten jungen Vietnamesen nach Deutschland um dort zu studieren und zu leben. Bis heute gilt Deutschland als attraktives Land, um ein Studium zu absolvieren, ein Auslandssemester durchzuführen oder hier für einige Zeit als Gastwissenschaftler zu arbeiten.


Krankenversicherung für vietnamesische Studenten / Gastwissenschaftler in Deutschland

MAWISTA Student Student
  • Studenten
  • Sprachschüler
  • Wissenschaftler
  • Praktikanten
  • Work & Travel
bis
55 Jahre
Laufzeit
1 - 48 Monate
Alle Infos ab 33,10
pro Monat

Zwischen Deutschland und Vietnam besteht in Studienangelegenheiten eine lange gemeinsame Vergangenheit. Schon 1955 reisten die ersten jungen Vietnamesen nach Deutschland um dort zu studieren und zu leben. Bis heute gilt Deutschland als attraktives Land, um ein Studium zu absolvieren, ein Auslandssemester durchzuführen oder hier für einige Zeit als Gastwissenschaftler zu arbeiten.

Für das Bewerbungsverfahren an einer deutschen Universität und auch als Voraussetzung für die Einreise muss man als vietnamesischer Student eine Krankenversicherung für Deutschland besitzen, sie gehört damit zu den zentralen To-Do Punkten vor der Abreise.

Eine Krankenversicherung zu haben ist aus zwei zentralen Punkten wichtig. Zum einen ist es in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben, versichert zu sein und zum anderen ist es äußerst wichtig, im Ausland ausreichenden Versicherungsschutz zu haben, um vor ungewollten Überraschungen sicher zu sein.
Auch im Ausland wird man krank und auch im Ausland können jederzeit blöde Unfälle passieren, woraufhin man ärztliche Behandlung oder sogar eine Operation benötigt. Gerade wer für einen längeren Zeitraum wirklich in Deutschland lebt, hier seinen Hobbys nachgeht und auf Reisen das Land kennen lernen möchte kann schnell einen Unfall haben und selbst wenn es nur eine leichte Verletzung ist, wird ein Arztbesuch notwendig.
Es muss auch nicht immer ein Unfall sein, der einen Arztbesuch notwendig macht, eine Erkältung oder leichte Grippe im Winter kann man sich ebenso schnell einfangen. Ungewohnte Speisen oder anderes Klima können ebenfalls Auslöser für Krankheiten sein.
Egal aus welchen Gründen ein Arztbesuch notwendig wird, in Deutschland ist medizinische Versorgung nicht günstig.
Aus diesem Grund besteht in Deutschland auch eine gesetzliche Versicherungspflicht. Jeder muss versichert sein, um jederzeit zum Arzt gehen zu können, ohne zu hohe Kosten zu scheuen.

Für Gaststudenten oder Gastwissenschaftler greift die gesetzliche Krankenversicherung jedoch in der Regel nicht, sie müssen sich zusätzlich privat versichern, insofern die vietnamesische Versicherung in Deutschland keine Wirkung besitzt.
Man sollte sich bei der Auswahl einer privaten Auslandskrankenversicherung die verschiedenen Tarife und Leistungen genau anschauen, um am Ende wirklich die besten Leistungen für den besten Preis zu bekommen. Es ist auch sinnvoll, sich für eine deutsche Versicherungsgesellschaft zu entscheiden, da diese mit dem deutschen Gesundheitssystem vertraut ist und die notwendigen Leistungen erbringt.

Speziell für junge Leute in Deutschland wurden die Versicherungen von MAWISTA gestaltet. Zur Zielgruppe gehören Studenten, Gastwissenschaftler, Au-Pairs, Work&Travel Teilnehmer und andere. Die Situation, als Student oder Gastwissenschaftler an eine deutsche Universität zu kommen ist eine besondere und MAWISTA versucht, dem Versicherten hier die notwendige Unterstützung zu geben.
So kann die Versicherung zum Beispiel online abgeschlossen werden und somit auch sehr spontan und schnell. Zudem werden alle notwendigen Leistungen abgedeckt und die Beiträge sind dennoch bezahlbar. Und zuletzt erhält man die für die Einreise und die deutschen Behörden notwendigen Papiere wie zum Beispiel die „Bescheinigung für Behörden“ direkt mit Vertragsabschluss.

Wer also noch auf der Suche nach der passenden Krankenversicherung für Deutschland ist, sollte sich die möglichen Tarife einmal genauer anschauen. Auf mawista.com findet sich zusätzlich eine direkte Gegenüberstellung mit Auflistung aller erbrachten Leistungen.
Für Studenten stehen drei unterschiedliche Tarife zur Auswahl, diese sind: Student Classic, Student Classic Plus und Student Comfort, die Unterschiede liegen im Leistungsumfang. Für Gastwissenschaftler in Deutschland gibt es außerdem den Tarif mawista Science.

Die Versicherungen sind zwar eher auf junge Leute ausgelegt, versichern kann man sich jedoch bis zu 55 Jahren bei Eintritt. Um sich die eigene Versicherung flexibel zu gestalten, kann man die Laufzeit individuell an den eigenen Auslandsaufenthalt anpassen. Je nachdem, ob man ein halbes, ein ganzes oder sogar über ein Jahr in Deutschland ist, können die Versicherungen von einem bis zu 48 Monaten beantragt werden. Eine Kündigung während dieser Laufzeit ist möglich.

Die grundlegenden Leistungen jeder Krankenversicherung sind natürlich auch hier beinhaltet, dazu zählen ambulante und stationäre ärztliche Behandlung sowie zahnärztliche Behandlung. Für die stationäre Behandlung werden auch die Kosten des Transports ins nächste Krankenhaus getragen. Erste Unterschiede zwischen den drei studentischen Versicherungsarten zeigen sich darin, wie viel der Kosten für Arzneimittel, Verbandmittel und andere unfallbedingte Hilfen aufgebracht werden.
Andere Kosten, die nicht unmittelbar mit der gewöhnlichen ärztlichen Behandlung zu tun haben, jedoch sehr stark ins Gewicht fallen können sind Bestattungs- oder Überführungskosten, Kosten für Rücktransport ins Heimatland, Schwangerschaft und Behandlung des Neugeborenen bei Frühgeburt. Gerade Transportkosten für Kranke können sehr hoch werden und ein Rücktransport ins Heimatland bei besonders schwerwiegender Erkrankung ist für eine Privatperson insbesondere für Studenten nicht bezahlbar.

Hier wird noch einmal bewusst, warum eine Krankenversicherung so wichtig ist. Als Student hat man meisten ein ohnehin schon begrenztes Budget, der Auslandsaufenthalt ist meist teurer als der Studienaufenthalt zuhause und jede unerwartete Zusatzzahlung kann einem schaden. Gerade bei hohen Kosten, wie sie durch ärztliche Behandlung entstehen kann man nur noch ohnmächtig zuschauen, wie der Schuldenberg wächst. Daher ist man mit der Versicherung immer auf der richtigen Seite und schließt sie nicht nur der Vorschriften wegen ab.

In den Versicherungen Student Classic Plus und Student Comfort ist zusätzlich eine Unfallversicherung beziehungsweise Privathaftpflichtversicherung beinhaltet. Auch diese Versicherungsart spielt in Deutschland eine große Rolle, da man den Schaden vollständig zu tragen hat, den man anderen zufügt, natürlich auch bei einem Unfall oder versehentlichem Schaden. Wer eine solche Versicherung zusätzlich getrennt abschließt zahlt meistens mehr, es ist daher eine Überlegung wert, einen der beiden Tarife zu wählen, bei dem diese Versicherung schon beinhaltet ist.

Für viele Studenten aber auch für Gastwissenschaftler steht beim Auslandsaufenthalt auch im Vordergrund, das Land und die Kultur kennen zu lernen, das heißt reisen, reisen, reisen. Bei einem Aufenthalt in Deutschland bietet es sich zudem perfekt an, in den Semesterferien oder anderer freier Zeit, Europa zu erkunden. Die Versicherungen von MAWISTA sind in ganz Europa sowie der Schweiz, Liechtenstein, Norwegen und Island gültig. Es ist daher nicht notwendig, für die Reise eine weitere Versicherung abzuschließen und man hat keinen Stress erneut zu vergleichen. So kann man mit den neuen Kommilitonen die unterschiedlichen Facetten der europäischen Länder kennen lernen und kehrt sicherlich mit einer Menge toller und prägender Erfahrungen wieder nach Hause.

Der Auslandsaufenthalt in Deutschland wird sicher ein unvergessliches Erlebnis und eine tolle Chance, später im Berufsleben einen guten Job zu ergattern.

Wichtige Begriffe zur Krankenversicherung: