MAWISTA
Student Pro

NEU: Private Krankenvollversicherung für internationale Akademiker (Bachelor, Master, PhD)

Keyvisual Mawista Student Pro

MAWISTA
Student Pro

Ab 86,39 € im Monat

Hochwertige Krankenversicherung für internationale Akademiker in Deutschland:

MAWISTA Student Pro

Ab 86,39 € pro Monat

Aufenthalt in Deutschland

Willkommen bei MAWISTA Student Pro

Der Studienerfolg beginnt für internationale Studenten in Deutschland bereits mit der richtigen Krankenversicherung. MAWISTA Student Pro ist eine hochwertige private Krankenvollversicherung, die besonders die Bedürfnisse von internationalen Studenten an deutschen Hochschulen berücksichtigt (Bachelor, Master, PhD). Der Tarif MAWISTA Student Pro wird von allen Ausländerbehörden und Hochschulen anerkannt.

Bei MAWISTA Student Pro werden die medizinischen Kosten bei Krankheit oder Unfall übernommen. Hierzu kann man einen beliebigen anerkannten Arzt oder Zahnarzt aufsuchen oder einen ärztlichen Rat bequem über Video-Telefonie in über 20 Sprachen anfordern. Darüber hinaus sind Naturheilverfahren durch Ärzte im Tarif inkludiert.

MAWISTA Student Pro kann vor oder während des Studienaufenthaltes in Deutschland beantragt werden. Die Krankenversicherung gilt bis zu 5 Jahre für das Studium in Deutschland. Der Tarif kann monatlich gekündigt werden und ermöglicht Akademikern somit eine hohe Flexibilität.

Eine hohe Flexibilität bietet die Krankenversicherung auch außerhalb Deutschlands. Bei Reisen in andere EU Länder leistet der Student Pro Tarif zeitlich unbegrenzt Versicherungsschutz, weltweit bis zu vier Wochen und beim Aufenthalt im Heimatland sogar bis zu 12 Wochen.​ Bei einem anschließenden Start ins Berufsleben, kann man weiterhin kostengünstig in einem privaten Krankentarif versichert bleiben.

Hinweis: Falls für die Einreise nach Deutschland ein Visum benötigt wird, empfehlen wir, hierfür die Krankenversicherung MAWISTA Visum abzuschließen und nach der Einreise in den Tarif MAWISTA Student Pro zu wechseln.

Mawista Student Pro

Tarif auf einen Blick

Versicherungsdauer

von 1 bis 60 Monate
(5 Jahre)

Altersgrenze

versicherbar von
0 bis 99 Jahre

Vertragsschluss

im Heimatland oder nach Ankunft im Ausland

Zahlungsweise

monatlich / jährlich per
SEPA Lastschrift

Kündigung

schriftlich, jeweils 15 Tage
vor Monatsende

Selbstbeteiligung

maximal 500 € pro Kalenderjahr

Versicherte Region

Deutschland, EU und im Heimatland

Digitale Services

Videocalls mit Ärzten in über 20 Sprachen

Versicherungsnachweis

von Behörden und Hochschulen anerkannt

Versicherungskarte Hallesche

Entdecke deine Versichertenkarte

Mit der Versichertenkarte der Hallesche kannst du dich einfach beim Arzt ausweisen.

Die Versichertenkarte bekommst du bei allen Student Pro Tarifen kostenlos dazu.

Hallesche Card Privatversicherung

Ärztliche Beratung

Videosprechstunde

Ablauf

  1. Über das Hallesche Online-Formular kann ganz einfach ein Wunschtermin vereinbart werden. Darin kannst du auch dein Anliegen mitteilen. So wird sichergestellt, dass du mit dem richtigen Facharzt sprechen kannst.
  2. Sobald wir einen Termin für dein Videogespräch reserviert haben, erhältst du eine Bestätigung per E-Mail mit einem Link zum Starten der Hallesche Videosprechstunde.
  3. Sobald dein Arzt sich zu dir eingewählt hat, öffnet sich ein Fenster. Nimm bitte das Gespräch an und schon siehst du den Arzt auf deinem Bildschirm.
  4. Besprich deine Fragen in aller Ruhe – die Videosprechstunde ist zeitlich nicht begrenzt.

Vorteile

Finanz- und Versicherungsmanager

Kundenportal & App

Mawista 4u App Hallesche

Wir bieten die beliebte Hallesche4u-App an:

Rezensionen

Das sagen unsere Kunden

4.6/5
1907 Bewertungen

Entscheidungshilfe

Die Tarife im Vergleich
BG Circles Student Pro
MAWISTA Student Pro Classic 
Keyvisual Mawista Student Pro Premium
MAWISTA Student Pro Premium

Allgemeines

Ambulante ärztliche Behandlungen

Stationäre Krankenhausbehandlungen, einschließlich Operationen

Arznei- und Verbandmittel 

Naturheilverfahren für Behandlungen durch Ärzte

Videosprechstunde

Kundenportal & App

Privatarzt im Krankenhaus (bis zu den Höchstsätzen der Gebührenordnung)

Unterbringung im Krankenhaus 

Mehrbett-Zimmer 

Einbett-Zimmer 

Höchstgrenze Heilmittel

750 €

1.500 €

Höchstbetrag Naturheilverfahren für Behandlungen durch Heilpraktiker, Osteopathen etc. 

500 €

Höchstbetrag Sehhilfen alle 2 Jahre

250 €

 

Höchstbetrag digitale Gesundheitsservices pro Jahr

60 € 

120 €

Ambulante Sitzungen Psychotherapie pro Jahr

25

Maximalbetrag pro Jahr
(keine Selbstbeteiligung für Zähne)

500 €

500 €

Vertragsbedingungen

Zähne

Höchstbetrag über alle Leistungsbereiche im Kalenderjahr  

500 €

1.500 € 

Zahnbehandlung 

Zahnersatz / Inlays

Kieferorthopädie für Personen nach einem Unfall

bis 18 Jahre

Höchstbetrag Prophylaxe im Kalenderjahr 

100 €

Max. Erstattungssatz GOÄ / GOZ
(für Ausländer in Deutschland)

3,5

3,5

Krankenversicherungsschutz im Heimatland

3 Monate

3 Monate

Krankenversicherungsschutz in Deutschland inkl. Urlaube in der EU / Schweiz

60 Monate

60 Monate

Monatliche Beiträge

Ohne Pflegeversicherung 

für Studienkollegiate, Sprachschüler & Schüler/Studenten an privaten (Business) Schulen

ab 86,39 €

ab 157,90 €

Inklusive Pflegeversicherung 

für Studenten (BA, MSc, PhD) an öffentlichen Hochschulen

ab 106,25 €

ab 177,76 €

Die Beitragstabelle für verschiedene Altersklassen findest du in unserer Tabelle.

Unser Service

MAWISTA Student Pro bietet dir fürs Studium zuverlässigen Versicherungsschutz mit eine Laufzeit von bis zu 5 Jahren.

Wir wissen, dass Studenten flexibel sein müssen, deshalb kannst du deine Beiträge monatlich zahlen und den Tarif monatlich kündigen.

Innerhalb 48 Stunden erhältst du Rückmeldung zu deinem Versicherungsantrag.

Der Versicherer

Hallesche private Versicherung

Hallesche Krankenversicherung a. G.
Reinsburgstraße 10
70178 Stuttgart

Oft gestellte Fragen

Fragen rund um den Tarif

Tarif
Krankheit
Rechnung
Leistung
Antrag

Der Versicherungsschutz von MAWISTA Student Pro gilt in Deutschland bis zu 5 Jahre.

Innerhalb der EU und der Schweiz leistet die Krankenversicherung bis zu 4 Wochen Versicherungsschutz.

Im Heimatland gilt der Versicherungsschutz bis zu 12 Wochen.

Der Beitrag ist ein Jahresbeitrag, der zu Beginn eines jeden Versicherungsjahres zu bezahlen ist.

Alternativ kann der Beitrag in monatlichen Raten bezahlt werden.

Es gibt keine Mindestvertragslaufzeit. Die Versicherung endet spätestens nach 5 Jahren Laufzeit.

Der Vertrag kann zum Ende eines jeden Monats gekündigt werden. Die Kündigung muss hierzu schriftlich erfolgen und mindestens 15 Tage vor Monatsende beim Versicherer vorliegen. 

Bei einer kleineren Erkrankung (zum Beispiel einer Grippe, Kopfschmerzen oder kleineren Unfällen) empfehlen wir das Aufsuchen eines Allgemeinarztes in der Nähe. Der behandelnde Arzt kann bei Bedarf an einen Facharzt überweisen. Bei Zahnschmerzen sollte man sich direkt an einen Zahnarzt wenden.

Bei starken Schmerzen, gravierenden Unfällen oder außerhalb ärztlicher Sprechzeiten (zum Beispiel am Wochenende), geht man zu einer Bereitschaftspraxis, die Notdienst hat, oder in ein Krankenhaus. Sollte eine stationäre Behandlung im Krankenhaus nötig sein (wie zum Beispiel aufgrund einer Operation), sollte umgehend der Versicherer kontaktiert werden, um die Details einer direkten Kostenübernahme zu klären. Diese verhindert, dass hohe Kosten auslegt werden müssen.

Sobald der Antrag bewilligt wurde, wird die Versicherungsbestätigung umgehend per E-Mail versendet. Unsere Bescheinigung wird von den Ausländerbehörden und Universitäten/Fachhochschulen als Krankenversicherung anerkannt.

Für die Erteilung von Aufenthaltstiteln für die Ausländerbehörde stellen wir auf Wunsch auch spezielle Bescheinigungen über den privaten Krankenversicherungsschutz aus.

Die Versicherungsbedingungen beschreiben unter § 5, in welchen Fällen kein oder eingeschränkter Versicherungsschutz besteht:

(1) Wann leistet der Versicherer nicht?

In den folgenden Fällen leistet der Versicherer nicht:

  • für Krankheiten und Unfälle, die der Versicherte vorsätzlich herbeigeführt hat, sowie deren Folgen.
  • für eine durch Pflegebedürftigkeit oder Verwahrung bedingte Unterbringung. 
  • für Behandlungen durch Ehegatten, Lebenspartner, Eltern oder Kinder. Nachgewiesene Sachkosten erstattet der Versicherer gemäß dem Tarif.
  • für Rechnungen von Personen oder von Krankenanstalten, die der Versicherer aus wichtigen Gründen von der Erstattung ausgeschlossen hat. Dies gilt nur, wenn der Versicherer die versicherte Person vor dem Versicherungsfall darüber informiert hat. Ansonsten leistet der Versicherer noch für 3 Monate ab dem Zeitpunkt, an dem er die versicherte Person benachrichtigt hat.

(2) Leistet der Versicherer für Entwöhnungsbehandlungen?

 

Für ambulante und stationäre Entwöhnungsbehandlungen leistet der Versicherer nicht, es sei denn, er sieht diese Leistung im Tarif ausdrücklich vor.

(3) Leistet der Versicherer bei Krieg, Unruhen und Terror? 

Der Versicherer leistet nicht, wenn der Versicherte aufgrund von Kriegsereignissen in Deutschland verletzt wird. 

Der Versicherer leistet auch nicht, wenn der Versicherte außerhalb Deutschlands verletzt wird, weil er sich an Unruhen aktiv beteiligt. 

Der Versicherer leistet auch nicht, wenn der Versicherte außerhalb Deutschlands aufgrund von Kriegsereignissen oder terroristischen Anschlägen verletzt wird. Der Versicherer leistet aber, wenn

  • das deutsche Auswärtige Amt nicht vor Reisen in das Reisegebiet warnt oder
  • eine Warnung für das Reisegebiet erst ausspricht, wenn der Versicherte schon dort ist und 
  • er das Gebiet unverzüglich verlässt oder

schuldlos daran gehindert wird, das Gebiet zu verlassen. Das könnte z. B. eintreten, wenn dem Versicherten Lebensgefahr dadurch droht, dass er das Gebiet verlässt.

 

(4) Leistet der Versicherer bei Pandemien?

Der Versicherer leistet, wenn der Versicherte aufgrund einer Pandemie in Deutschland behandelt wird.

Der Versicherer leistet nicht, wenn der Versicherte außerhalb Deutschlands aufgrund einer Pandemie behandelt wird. Der Versicherer leistet aber, wenn

  • das deutsche Auswärtige Amt nicht vor Reisen in das Reisegebiet warnt oder
  • eine Warnung für das Reisegebiet erst ausspricht, wenn der Versicherte schon dort ist und er aufgrund von Reisebeschränkungen das Gebiet nicht verlassen kann.

 

(5) Leistet der Versicherer für Kur- oder Sanatoriumsbehandlungen?

Für Kur- oder Sanatoriumsbehandlungen leistet der Versicherer nur, wenn dies ausdrücklich im Tarif steht. 

(6) Leistet der Versicherer für Rehabilitationsmaßnahmen?

Für Rehabilitationsmaßnahmen leistet der Versicherer nicht. Handelt es sich um eine Anschlussheilbehandlung, leistet der Versicherer entsprechend § 5 Abs. 7. 

(7) Leistet der Versicherer für Anschlussheilbehandlungen?

Für eine medizinisch notwendige ambulante oder stationäre Anschlussheilbehandlung leistet der Versicherer, wenn er diese Behandlung vorher schriftlich zugesagt hat. 

Der Versicherte benötigt jedoch keine schriftliche Zusage vom Versicherer für die ersten 3 Wochen einer Anschlussheilbehandlung, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind: 

  • die Behandlung beginnt innerhalb von 28 Tagen nach dem Aufenthalt im Krankenhaus und
  • die Behandlung wird in einer Einrichtung durchgeführt, die ein gesetzlicher Rehabilitationsträger für diese Maßnahme anerkannt hat.

 

Wenn der Versicherte aus medizinischen Gründen die Anschlussheilbehandlung nicht innerhalb von 28 Tagen beginnen kann, benötigt er die Zusage des Versicherers. Der Versicherer erteilt diese Zusage, soweit diese später einsetzende Anschlussheilbehandlung medizinisch notwendig ist. Dies kann beispielsweise nach einer Strahlentherapie zur Tumorbehandlung der Fall sein oder wenn eine geeignete Einrichtung nicht rechtzeitig verfügbar ist.

Der Versicherte kann auch eine Verlängerung der Anschlussheilbehandlung bei uns beantragen. Der Versicherer genehmigt diese soweit sie medizinisch notwendig ist. 

Kann der Versicherte nach einer akuten stationären Behandlung eine Rehabilitationsmaßnahme eines gesetzlichen Rehabilitationsträgers beanspruchen, muss er diese gesetzlichen Leistungen zuerst in Anspruch nehmen. Die Leistungen des gesetzlichen Rehabilitationsträgers zieht der Versicherer dann von der Erstattung ab. 

Es gibt Fälle, in denen der Versicherte eine gesetzliche Rehabilitationsmaßnahme erhalten könnte, diesen Anspruch aber schuldhaft nicht verfolgt. In diesem Fall zieht der Versicherer die Leistung, die der gesetzliche Träger bei Inanspruchnahme erbracht hätte, von der Erstattung ab.

(8) In welchen Fällen kann der Versicherer die Leistung auf einen angemessenen Betrag herabsetzen?

Übersteigt eine Heilbehandlung oder sonstige Maßnahme, für die Leistungen vereinbart sind, das medizinisch notwendige Maß, kann der Versicherer die Leistungen auf einen angemessenen Betrag herabsetzen. Stehen die Kosten für die Heilbehandlung oder sonstige Leistungen in einem auffälligen Missverhältnis zu den erbrachten Leistungen, muss der Versicherer insoweit nicht leisten.

(9) Was geschieht, wenn mehrere Kostenträger beteiligt sind?

Hat der Versicherte Anspruch auf Leistungen eines anderen Kostenträgers, muss er diese zuerst in vollem Umfang in Anspruch nehmen. Diese Leistungen zieht der Versicherer von der Erstattung ab. Wenn der Versicherte wegen desselben Versicherungsfalls Anspruch gegen mehrere Kostenträger hat, erhält er als Leistung insgesamt nicht mehr als die tatsächlich entstandenen Kosten.

Rechnungen werden im Original benötigt. Sie müssen folgende Informationen enthalten:

  • den Vor- und Zunamen der behandelten Person
  • die Bezeichnung der Krankheiten (Diagnosen)
  • die Daten der Behandlung sowie
  • die Angabe der einzelnen Leistungen des Behandelnden oder die Ziffern der Gebührenordnungen
  • bei Rechnungen von Krankenhäusern müssen wir zusätzlich erkennen können, welche Wahlleistungen der Versicherte in Anspruch genommen hat, die das Krankenhaus gesondert berechnen darf bzw. welche Pflegeklasse er aufgesucht hat

Wenn die Kosten in einer fremden Währung entstanden sind, rechnen wir diese in Euro um. Wir nehmen hierbei den aktuellen Kurs des Tages, an dem die Belege bei uns eingehen. Als Kurs gilt der offizielle Euro-Wechselkurs der Europäischen Zentralbank bzw. der Devisenkurs der Deutschen Bundesbank. Weist der Versicherte mittels Bankbeleg nach, dass er die Devisen teurer erworben hat, gilt dieser Kurs.

Die Kosten werden jeweils an die versicherte Person bezahlt. Diese muss den Betrag, innerhalb der auf der Rechnung angegebenen Frist, an den Arzt oder das Krankenhaus überweisen. 

Der Tarif MAWISTA Student Pro bietet eine sogenannte Anwartschaft. Das bedeutet, dass man nach Ablauf des Tarifs weiterhin Mitglied der privaten Vollkrankenversicherung bleiben kann. Die Anwartschaft sichert einem, ohne erneute Gesundheitsprüfung, besonders vorteilhafte Konditionen zu. 

MAWISTA Student Pro

Du interessierst dich für weitere passende Tarife?

Der Produktfinder zeigt dir alle Krankenversicherungen für internationale Studenten, die für dich in frage kommen