Der “kleine” Dienstreise – Gruppenvertrag für Arbeitgeber

Welche Unternehmen können sich versichern?

Kleine und mittelständische Unternehmen bis 250 Mitarbeiter

Geltungsbereich: weltweit

Reisedauer: Maximale Reisedauer je Mitarbeiter 90 Tage ununterbrochene  Reisetätigkeit

Geamtreisetage je Jahr: 750 Tage maximal pro Jahr.

alle anderen Unternehmen bitte auf Anfrage, rufen Sie uns an!

Nicht versicherbare Risiken/Berufe:

Artisten/ Akrobaten, Au Pair, Atomrisiken, Bergführer, Bergleute, Berufstaucher, Berufs-, Vertrags- und Lizenzsportler, Besatzungen von Ölplattformen, Bewachungspersonal im Personenschutz, Bobfahrer, Brückenbauer, Dachdecker, Drachenflieger/ Flugzeugbesatzungen, Feuerwerker/ Pyrotechniker/ Sprengpersonal, Figuranten, Kriegsberichterstatter, Kriegsteilnehmer, Rennfahrer/ Rennrodler/ Rennreiter, Saisonarbeiter/ Erntehelfer, Schiffsbesatzungen, Schornsteinfeger, Studenten, Stuntmen, Such- und Räumpersonal für Munition/ explosive Stoffe, Unternehmen der Rüstungsindustrie, wenn Anträge bereits abgelehnt wurden.

Nur auf Anfrage:

Angestellte und Mitarbeiter des Bundesgrenzschutzes/ Bundeswehr, Fußballtrainer, Gerüstbauer, Journalisten, Kaminbauer, Kopfschlächter, Sägewerker, Schauspieler, Schausteller, Schlachter, Versicherung wurde vom Versicherer gekündigt.


Dienstreisekrankenversicherung für eine Person:

Dienstreisekrankenversicherung für alle Dienstreisen bis zu 42 Tagen je Auslandsaufenthalt:
Dienstreiseversicherung Jahresvertrag

Dienstreisekrankenversicherung für einmalige Dienstreisen bis zu 365 Tagen:
Dienstreiseversicherung einmalig

Für Auslandserwerbstätige bis zu maximal 5 Jahre:

Versichern können sich alle Personen mit ständigem Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, die ins Ausland reisen, bis Alter 65 Jahre, für max. 60 Monate, siehe MAWISTA Longcare

Jedes Unternehmen oder jede Organisation, das professionell agiert, hat kompetente Partner an seiner Seite. Besonders bei Reisen ins Ausland stehen Sicherheit und Hilfestellung für Mitarbeiter oder Mitglieder im Notfall ganz oben auf der Prioritätenliste.

Die Haftung des Arbeitgebers bei Dienstreisen der Mitarbeiter richtet sich nach:
§ 17 SGB V regelt:
§ 17 Leistungen bei Beschäftigung im Ausland
(1) Mitglieder, die im Ausland beschäftigt sind und während dieser Beschäftigung erkranken, erhalten die ihnen nach diesem Kapitel zustehenden Leistungen von ihrem Arbeitgeber. Satz 1 gilt entsprechend für die nach § 10 versicherten Familienangehörigen, soweit sie das Mitglied für die Zeit dieser Beschäftigung begleiten oder besuchen.
(2) Die Krankenkasse hat dem Arbeitgeber die ihm nach Absatz 1 entstandenen Kosten bis zu der Höhe zu erstatten, in der sie ihr im Inland entstanden wären.

Die gesetzliche Krankenkasse reicht da nicht aus! Die Kostenerstattung reicht meist nicht aus, da der Mitarbeiter im Ausland in der Regel vom behandelnden Arzt eine Privatrechnung erhält.  Sollte ein Rücktransport des Mitarbeiters im Krankheitsfall notwendig werden, werden diese Kosten von der gesetzlichen Krankenkasse grundsätzlich nicht übernommen. Überführungen im Ausland des Verstorbenen gehören auch nicht zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen.

Eine Dienstreisekrankenversicherung ist für jedes international agierende Unternehmen zwingend.

Stichwort: Auslandskrankenversicherung für Arbeitnehmer auf Dienstreise.

 

Versicherer
ERV (Europäische Reiseversicherung AG)
Rosenheimer Str. 116
81669  München
Was kostet die Auslandskrankenversicherung?

Dienstreiseversicherung Kompakt / Basis-Schutz:

mit Selbstbehalt (100 € je Versicherungsfall) 0,25 € je Reisetag und Person
ohne Selbstbehalt 0,35 € je Reisetag und Person
Mindestbeitrag: 150 € pro Jahr
Was ist versichert?
Reisekranken-Versicherung inkl. medizinischer Notfall-Hilfe für Dienst- und Geschäftsreisen
  • Ambulante und stationäre Heilbehandlung bei Krankheit und Unfall im Ausland
  • Zahnbehandlung
  • Chiro- / Heilpraktiker
  • Medizinisch sinnvoller und vertretbarer Krankenrücktransport
  • Psychologische Betreuung
  • Bei Tod im Ausland Bestattung vor Ort oder Überführung zum Bestattungsort
  • Kostenübernahmegarantie ans Krankenhaus
  • Such-, Rettungs- und Bergungskosten
  • 24-Stunden-Notrufzentrale
Die Leistungsausschlüsse und den genauen Leistungsumfang entnehmen Sie bitte den vollständigen Versicherungsbedingungen. Diese werden Ihnen beim Abschluss angezeigt.
aktuelle Ausschlüsse Krisengebiete
Video