Einreise

COVID-19

Einreisebeschränkungen

Covid-19 Einreisebeschränkungen

Stand der Informationen: 2021-05-14

Aufgrund der aktuellen Pandemie gelten in Deutschland Reisebeschränkungen für die Einreise aus vielen Ländern. Auf der Website des Bundesministeriums für Inneres, Bauwesen und Gemeinschaft kannst du dich erkundigen, welche Vorschriften für das jeweilige Land gelten, aus dem du nach Deutschland einreisen möchtest. 

Seit dem 12. Mai 2021 gibt es eine neue, deutschlandweit einheitliche Coronavirus-Einreiseverordnung, die bundesweit die Anmelde-, Quarantäne- und Testnachweispflicht sowie das Beförderungsverbot aus Virusvarianten-Gebieten regelt. Die wichtigsten Informationen haben wir hier für dich zusammengefasst.

1. Testnachweispflicht

Personen über 6 Jahre müssen bei der Einreise nach Deutschland aus einem Risikogebiet nachweisen können, dass sie nicht mit dem Coronavirus infiziert sind. Ein Nachweis kann von der Behörde bis zu zehn Tagen nach Einreise verlangt werden. Eine Liste der derzeit ausgewiesenen Risikogebiete findest du hier. Sollte ein Test in bestimmten Ländern nicht möglich sein, kann dieser beispielsweise durch Fluggesellschaften beauftragt werden. Welche Nachweise wann erforderlich sind zeigt die folgende Auflistung.

Voraufenthalt in den letzten 10 Tagen in einem Virusvariantengebiet

Voraufenthalt in den letzten 10 Tagen in einem Hochinzidenzgebiet

Einreise auf dem Luftweg oder Transit ohne Voraufenthalte in Hochinzidenzgebieten oder Virusvariantengebieten

Voraufenthalt in einem Risikogebiet (weder Virusvariantengebiet noch Hochinzidenzgebiet) und Einreise auf einem anderen als dem Luftweg; also auf dem Land- oder Seeweg (z.B. mit dem Auto oder Schiff)

Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet 

Bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet gilt ein Beförderungsverbot für den Personenverkehr per Zug, Bus, Schiff und Flug nach Deutschland. Ausnahmen sind bei Voraufenthalten in Virusvariantengebieten sehr begrenzt. Deutschen Staatsbürgern, die nicht in Deutschland ansässig sind und ihren begleitenden Familienangehörigen darf der Transport beispielsweise nicht verweigert werden. Weitere Infos zum Beförderungsverbot findest du hier.

Weitere Infos zur Testnachweispflicht findest du hier.

2. Anforderungen an die Testnachweise

Nachweis für negativ getestete Personen

Nachweis für geimpfte Personen

Nachweis für genesene Personen

Nähere Informationen zur Nachweispflicht finden Sie auf der Webseite des Bundesgesundheitsministeriums.

Details zur Anerkennung von Tests stellt das Robert Koch-Institut hier auf seiner Webseite bereit.

3. Anmeldepflicht

Hast du dich innerhalb von 10 Tagen vor der Einreise nach Deutschland in einem Risikogebiet aufgehalten, musst du eine digitale Einreiseanmeldung durchführen.

1. 1. Gebe auf der Homepage zur digitalen Einreiseanmeldung alle notwendigen Informationen zu deinem Aufenthalt der letzten zehn Tage ein. 

2. Nach vollständiger Angabe erhältst du eine Bestätigung. 

3. Lege die Bestätigung bei deinem Beförderer (Zug, Bus, Schiff oder Flug) vor.

4. Alternativ zu einer digitalen Einreiseanmeldung kann eine Ersatzmitteilung in Papierform ausgefüllt werden.

5. Den Hinweisen in der Ersatzmitteilung kannst du entnehmen, wo Sie diese abzugeben ist.

6. Solltest du zu keiner Abgabe der Ersatzmitteilung aufgefordert werden, bist du verpflichtet die digitale Einreiseanmeldung nach deiner Einreise nachzuholen oder die ausgefüllte Ersatzmitteilung per Post an folgende Adresse zu senden: Deutsche Post E-POST Solutions GmbH, 69990 Mannheim

Von der Anmeldepflicht ausgenommen sind:

Weitere Infos zur Anmeldepflicht und Ausnahmen davon findest du hier.

4. Quarantänepflicht

Nach dem Aufenthalt in einem Risikogebiet bist du dazu verpflichtet dich direkt nach der Ankunft für 10 Tage in häusliche Quarantäne zu begeben. Nach dem Aufenthalt in einem Virusvariantengebiet beträgt die Absonderungszeit 14 Tage. Diese Quarantänepflicht gilt vorerst bis zum 30. Juni 2021.

Häusliche Quarantäne bedeutet, dass du das Haus oder die Wohnung nicht verlassen und auch keinen Besuch empfangen darfst. Verstöße dagegen werden mit Bußgeldern geahndet.

Vorzeitig beendet werden kann eine häusliche Quarantäne bei Übermittlung von einem negativen Testnachweis, einem Impfnachweis oder einem Genesenennachweis über das Einreiseportal der Bundesrepublik. Bitte beachte, dass eine Testung nach Voraufenthalt in Hochinzidenzgebieten frühestens 5 Tage nach der Einreise vorgenommen werden kann. Nach Aufenthalt in Virusvariantengebieten ist eine häusliche Quarantäne von 14 Tagen unvermeidlich und keine vorzeitige Beendigung möglich. 

Weitere Informationen zur Absonderungspflicht findest du hier.

Jetzt anrufen

+49 7024 469 51-0

Jetzt teilen